Schlagwörter

, , ,

Tja, das sollen die Amis in Gods own Country dembald für Win10 Home löhnen.

So what – „wat sollet“. Hier sind keine Amis, hier sind Leute, die in €uro zahlen (und wenn sie das „€“ noch so oft hier reinkopieren müssen…) Und weiter:

  • ich habe längst überall mal Win10 upgegradet – die digitale Signatur steht
  • nach dem 29.7. (oder später) wird eine Win10 Pro Lizenz bei Amazon max. um die 100/120,-  kosten, vielleicht weniger
  • Win10 Home? Gucken wir doch „gaanich“ hin. So.

Gehen wir mal davon aus, das jemand dann 120,- € für die o.a. Full-Lizenz löhnen müßte – ich hab´s schon mal gesagt:

„Die meisten werden deswegen keine Hypothek auf ihre guten Schuhe aufnehmen müssen.“  😆

Mann, wenn ich schon lese, wie einige (seit Jahren, auch schon bei Win7) jaulen, das so´n OS (einmalig) etwas kostet. Die meisten von den Leuten geben für Smartphones, Kino, Netflix und und und viel mehr im Monat aus.

„Oder für uneheliche Kinder, das ist noch viel teurer!“

„Eine gute Bemerkung, mein lieber Kuno.“

„Ehefrauen und/oder Geliebte kosten auch ´ne Menge…“

„Auch das ist wahr, mein Lieber.“

Von den nicht wenigen, die ein Auto fahren, das 2 Nrn. zu groß ist, nur damit der Nachbar sich giftet ganz zu schweigen – die dürfen solche Summen wie „~ 120,-“ doch gar nicht schrecken.


Die von Chip erschrecken schneller, wie im Artikel zu lesen ist:

„Microsoft hat sowohl den letzten Tag des Gratis-Upgrades auf Windows 10 bekannt gegeben, als auch den Preis verraten, den das Upgrade danach kosten wird. Die Antwort ist heftig: Wer nach dem 29. Juli von Windows 7 oder Windows 8.1 umsteigt, zahlt 119 Dollar – rund 100 Euro!“

Ja, ja – ist ja gut. Umgerechnet ~ 100,- €uro bezahlt in Amiland jemand der es von MS direkt kauft. Jemand, der es in D als Pro-Version kauft, wird nicht viel mehr oder sogar weniger bezahlen (z.B. bei Amazon).

Macht euch doch nicht ins Hemd, als müßte man einen Bankraub machen, um die nächsten Jahre Win10 zu haben… Auch das Argument:

„Aber OSX gibt es schon seit Mavericks immer umsonst, da soll MS doch auch…“

hinkt: Apple verdient sein Geld auch mit Hardware, da ist das schon längst eingepreist. Ich bezahle auch nicht gerne für Software, was bei Win mit den vielen Freeware´s auch kein großes Problem ist. Aber das ein OS nicht immer „ummesönst“ ist, das sehe selbst ich ein. Bis jetzt habe ich für Win10 noch nix bezahlt…

…außer mit Nerven natürlich.  :mrgreen:

Für´n „Home“ wären mir meine Nerven allerdings zu schade – Pro muß schon sein. Ich will doch auch professionell nörgeln können:

„Wem das Mitleid in seinem Gesicht gefriert,

der hat sicher den neuen Edge probiert!“