Schlagwörter

, , , ,

Echtes Holz für harte Handy`s – zum fürs Laden.

Zur Erinnerung für jene, die es noch nicht wissen, aber jetzt erfahren:

  • es gibt Smartphones von Apple mit iOS
  • es gibt Smartphones von allen möglichen mit Android
  • es gibt Smartphones mit Windows Mobile
  • Herr Hugo hat kein Smartphone, deswegen ist er 150%-ig neutral…

Neutral genug, um zu wissen: viele mit Android, nicht wenige mit iOS und ……………………. doch, ein paar auch mit Windows Mobile – von Microsoft.

Bei den OSs für „richtige Rechner“ verharrt Microsoft seit Jahren immer so bei +- 90% – Windows Mobile ist 1-stellig. Trotzdem müssen auch diese wenigen Smartphones ständig aufgeladen werden: bei den Laufzeiten sind sie auf Augenhöhe mit der Konkurrenz (aber nur da…).

Zum Laden nimmt so ein User sein Smarthandy in die eine, Ladegerät in die andere Hand – und eilt zur nächsten Steckdose. Nach Anschluß kann er sein Phone weiter nutzen – solange er nicht weiter weg geht, wie das Kabel lang ist.

Ich könnte beim ‚auf dem Klo sitzen‘ weiter machen, weil ich da immer Handy & Kindle auflade. Zur Not beide gleichzeitig, es sind 2 Steckdosen dort. Aber andere Leute wollen edler laden – und dafür gibt es für Lumias die:

Drahtlose Ladestation aus Echtholz von Doja in 3 Farben

Edel, edel – fein, fein. Zuerst gesehen habe ich sie bei Dr. Windows, der oben auch verlinkt ist. Natürlich denkt Herr Hugo weiter:

„Multitouching > multiusing – doppelte Freude mit den Doja-Brettchen!“

  • immer müssen die Smartphones auch nicht geladen werden
  • die Brettchen sind rund mit ~ 8,5 cm Durchmesser und veredelt
  • ein kleines Brötchen vom Lidl ist ~ 12 cm lang (nachgemessen!)

Geschickte Menschen könnten das Brötchen aber trotzdem auf dem Brettchen durchschneiden und Butter darauf schmieren (aber bitte suf das Brötchen, nicht auf das Brettchen).

„Bist du so ein geschickter Mensch, Herr Hugo-Chef?“

„Ich esse gerne trockene Brötchen – a) weil sie mir schmecken, b) weil ich keine Lust habe, zu schneiden & zu schmieren. Wurst kann man auch nebenher dazu essen.“

Für andere evtl. nicht geschickte gibt es Alternativen: Doja bietet wohl auch rechteckige Brettchen an. Man könnte natürlich auch einfach im Nonfood-Bereich von Aldidlenormedeka stöbern – dort werden öfters deutlich größere Brettchen deutlich günstiger angeboten.

Ganze Brote könnte man da schneiden, schmieren und mampfen. Nicht ganz so edel, aber fast.

Guten Hunger und gutes Laden.  😆

PS: ein Brötchen habe ich noch, nachdem es gemessen ist, kann ich es ja vezehren.

PPS: ein Brötchen hatte ich noch – inzwischen ist es aufgegessen.