Schlagwörter

, , , ,

Bereit sein ist alles – und was steht da schon im Flur bereit  ❓

sein Karton

der *Karton des (2.) W921V

„So ein Körperteilwort wie im Titel mußte ich mit „****“ zensieren, Herr Hugo!“

„Wieso, Mr. Nutella, was ist denn schlimm an…..“

„Pfui, drei mal pfui!“

„…..WLAN im Abend, erquickend und labend.“

Tja – nix mit „schlimme Wörters“ reingefallen!  :mrgreen:


Aber: ums WLAN geht es wirklich – oder besser darum, das mein WLAN nicht mehr ging, sondern eher humpelte. In einen PC kann man einfach ein LAN-Kabel hineinstecken, in ein kleines Android-Tablet nicht.

Wohlgemerkt: das WLAN war nicht schlecht oder lahm oder schwankend, es war schlicht weg. So, als hätte ich es komplett abgeschaltet – ich hatte es aber nicht abgeschaltet… Seit Montag schon 4 mal, Herr Hugo mußte kleine Taten tun:

  • Stromkabel am Router abziehen, 60 s warten
  • Stromkabel wieder hinein, weiter warten
  • einmal habe ich gestoppt: 3 min 55 s kplt.

Das klingt nicht dramatisch, aber a) ist das ja nur die reine „Nettozeit“, b) wenn das „mal“ passiert, na gut – aber als Dauerzustand? Eigentlich kann es nur am Router liegen – obwohl die LED für´s WLAN immer an war/blieb.

So schön schnell das neue VDSL mit VoIP ist – ein Schwachpunkt bleibt: ohne „die von der Telekom“ plus funktionierendem Router geht hier einges nicht mehr: kein Internet, kein Telefon, kein Streamen von Amazon – wenn ich nur WLAN hätte. Per LAN klappte es aber die ganze Zeit – G.s.D.

Mein Telefon auch, weil dessen „Antenne“ direkt am Router hängt – die o.a. jeweils ~ 4 min natürlich nicht, da war Hugo total offline. Der Herr Matze.B aka Klaus Travolta hat´s auch gemerkt – weil er in diesen Minuten anrufen wollte – ging erst etwas später (er hatte ja schon vorab Kurzinfo per Twitter).

Dann haben wir uns klein ausführlich am Telefon beraten, was zu tun sei. Und sind zu dem Entschluß gekommen, den ich schon vorher im Auge hatte: „gaanich“ lange rum machen, ein neuer(er) Router muß her. Als schnelle und günstige Lösung:

  • bei der Telekom einen W724V mieten – habe ich schon bestellt
  • wenn er kommt (iwann in den nächsten Tagen) gleich ankabeln
  • für´s retournieren des alten habe ich dann 3 Wochen Zeit
  • selbst eine  lahme Kröte würde es wohl bis dahin zur nahen Post schaffen

Ganz so gemächlich geht Rentener Hugo aber nicht, er schafft es deutlich schneller, grins. Die Folgekosten sind überschaubar:

  • weil der Mietpreis mit der Zeit gestaffelt abnimmt, habe  ich für den W921V zuletzt 1,95 €uro/Monat bezahlt
  • der neue W724v kostet zu Anfang 4,95 €uro/Monat – Kündigungszeit ist/wäre kurz, falls ich einen anderen kaufen würde

So, und nu? Jetzt, wo ich das hier schreibe, war Dienstag, 22:23 – vor einer halben Stunde ist das WLAN…..zum 5. mal ausgefallen. Da ich keine Lust habe, dauernd zu fummeln, bleibt es jetzt erstmal so.

Ich lasse mich doch nicht WLANisieren!  😡


Wie ich den gut ~ 11 cm dicken *Karton in meinen Scanner „gepröfft“ habe? Tja, Herr Hugo ist nicht doof & nutzt den Standort aus:

  • der Scanner steht bei mir links IM Schreibtisch – v.a. nächtens ist es da „dunkel wie im Sack“
  • einfach den Scannerdeckel hochgeklappt, Karton drauf (das geht nur längs), gescannt, später das Bild gedreht & das schwarze drumherum abgeschnitten (kleine Reste sieht man in den Ecken – so what)

Der Karton wartet jetzt im Flur, bis der neue Kumpel des alten Routers bei Herrn Hugo ist. Wenn der neue im Einsatz ist: konfigurieren, paar Tage warten. Ist alles i.O. den alten in den Karton und zur Post getragen.

Aber erst nachdem ich mir den/die Retouren“zettel“ ausgedruckt habe – Porto muß ja nicht sein, wenn es so geht.


Zum Schluß noch kleine Ausschnitte aus dem Telefonat mit dem Herrn T-Mann vom Support:

„……sie brauchen gar nichts zu konfigurieren, das geht jetzt alles ganz automatisch!“

Wir erinnern uns: am 6. Mai wurde bei mir und anderen umgestellt, u.a. diese Funktion wohl nachgerüstet (bei „denen“, nicht bei mir zu Hause).

„Ich will aber ‚rein‘ gucken, ob auch alles richtig übernommen wurde  und evtl. einiges anpassen. Und deswegen WERDE ich mit dem Browser ins Konfigurationsmenü des Routers gehen – das wird ja wohl auch bei diesem gehen, oder?“

„Ja, sicher – aber sie brauchen nicht, das geht alles automatisch…weil…“

„Hören sie mal – glauben sie, das ich z.B. Win(dows) so verwende, wie es mir ‚automatisch‘ von MS gebracht wird? Da sei Gott vor! Microsoft glaube ich nix, und auch bei euch ist ‚wissen‘ besser als ‚glauben‘. So.“

„Ich habe noch eine Frage, Herr…. – warum nutzen sie unser Entertain nicht?“

„TV kommt von KabelD/Vodafone, VDSL von euch. Wenn VDSL ausfält, kann ich immerhin noch Fernsehen, wenn das Kabel ausfällt, kann ich ins Internet. Wenn ich alles bei einem habe, kann ich mir nur in der Nase bohren und warten, ‚bis wieder geht‘. Deswegen ist das so und bleibt auch so.“

Zur Info: der T-Mann hat mir meine Worte sicher nicht übel genommen, das ganze Gespräch lief durchaus freundlich/entspannt von beiden Seiten. Nach beidseitiger Grußformel wurde es auch so beendet.

„Und ab jetzt wartet der Herr Hugo-Chef auf den neuen Router – ich kenn´ihn doch.“

„Na ja, mein lieber Kuno: paar Tage Zeit wollen wird den T-Männern schon zugestehen – aber nicht zu lange!“