Schlagwörter

, , , ,

Hmm, hmm – man sieht, was Herr Hugo nicht sieht, wieso?

Werbung? Wo?

Werbung? Wo?

Seit längerem warnen die Chip-ler vor der installierten Version vom CCleaner. Seit noch längerem benutzt Herr Hugo diese Versionen, nur:

„Ich habe da noch nie fiese Werbung oder lästige Zusatzsoftware zu Gesichte bekommen…“

Blendet mein Hirn alles aus? Wird die Werbung etc. nur an (un)würdige verteilt? Herr Hugo weiß es nicht, weil er sie noch nicht gesehen…aber das hatten wir ja schon. Oder meinen die:

  • links unten in der Ecke den Hinweis „Upgrade“?
  • rechts oben die Piriform-„Birne“?
  • a) braucht man da ja nicht drauf zu klicken
  • b) das man mit der „Birne“ zur Website kommt, wo man evtl. was anderes kaufen könnte? Man muß ja nicht und kann sie genau so schnell wegklicken, wie sie aufgeht

Auch in „Programme & Funktionen“ (…Features in Win10) ist bei mir noch nix zusätzliches aufgetaucht.

„Lieben CCleaner

wo ist die Werbung?

Gib´sie her!“  😆

Sind die Chip-ler denn mit besonderen Kräften und/oder Sehvermögen ausgestattet, das sie mehr wissen als ich? Oder mögen sie keine Birnen? Herr Hugo weiß es immer noch nicht und schlägt die Warnung in den Wind. So.

Nicht nur bei Chip habe ich Hinweise auf die „Slim Variante ohne Werbung“ gefunden. Bei Heise wiederum wird diese Werbung auch nicht erwähnt. Tja – wo ist da nun Werbung? Da kommt mir eine Idee…

  • wenn Microsoft so „aggressiv“ für Win10 geworben hätte, wie ich die Werbung?? beim CCleaner empfinde…
  • …wären dann vielleicht anstatt 300+ Mio. nur 3 Mio. installiert? Man kann da nur mutmaßen

Ich mutmaße mal weiter – von MSs Win10 zurück > Pirisoft´s CCleaner, um den es ja eigentlich geht. Herr Hugo stellt folgendes fest:

„Die installierte Version von CCleaner soll mutmaßlich laut einigen Quellen Adware, Werbung oder zusätzliches mitbringen. Ich selber habe weder (auf)dringliche Werbubg gesehen, noch beim Install/Update zusätzliche Programme bei mir gefunden. Eine Gewähr, das es bei anderen auch so ist – die kann & will ich natürlich nicht übernehmen.“

Jeder cleant für sich alleine.  🙂


Abstruse Idee zum Schluß: ich stelle mir einmal vor, es gäbe ein quasi gegenteiliges Tool – dessen Namen ich fix erfinden muß…..

  • DDfullTrasher von XYnonymus Solution: „Das Tool, das ihre Festplatte zuverlässig zumüllt befüllt, damit sie platzt nicht zu leer bleibt.“

Wir erinnern uns: Festplatten sollen mind. zu 80%, besser zu 95%+ voll sein, damit es den einzelnen Daten nicht zu langweilig wird.

Für die Richtigkeit des letzten Satzes kann ich allerdings ebenfalls keine Gewähr bieten – es kann auch andersherum sein. Aber da hier zwar nicht UNheimlich viele, aber heimlich schlauere lesen, werden die das schon richtig einschätzen.