Schlagwörter

, , , ,

Mit dem Speedphone 10 – das Schlichtmodell von der Post den  T-Männern –

39,99 €uro kostet es bei ihnen, wenn ich zum T-Laden in die Stadt fahre. Aber nur 35,99 €uro, wenn ich einfach warte, bis es mir der Bote von DHL von Amazon bringt (diesmal kommt der mir nicht aus – eisern bleibe ich zu Hause!)

Seit 10 Jahren habe ich das T-Sinus 701 MMS, allmählich wird der Akku etwas schlapper. Der ist ein LiIon und fest verbaut – einfach wechseln „ist nicht“. Auch deswegen habe ich schon „vor längers“ immer mal wieder nach einem schnurlosen Telefon gesucht, aber:

  • viel zu viel Klavierlack am Fon, oder
  • Design von altbackenen Kleingärtnern
  • zu teuer, zu wenig Laufzeit
  • zu…wasweissichnoch
  • oder alles zusammen

A.j.F.: Herr Hugo konnte sich nicht entschließen, hat sich sogar noch ein Headset gekauft – das funktioniert, hat aber 2 Haken: es ist mir einfach zu fummelig, es an´s Ohr zu fummeln und: man kann das Telefon entweder in die Ladeschale oder das Headset – es ist der gleiche Anschluß…

„Ääää – das ist alles nix! Ich mache einfach mit dem „alten“ weiter wie bisher – wenn der Akku nach langem Freisprechen leer wird: Gespräch beenden oder fix in die Ladeschale. Zur Not kann ich dann da weiter machen.“

Aber mit dem neuen Router W724V kam mir das wieder in den Sinn, das ein neues Tefelon (grins) her muß. Zuerst habe ich aber probiert, ein noch älteres anzuschließen: T-Actron C3 – habe ich von 1998 – 2006 benutzt. Dafür brauchte ich aber ein „Opfer“: jemand, der Zeit hat, um mich ein paar Mal anzurufen und umgekehrt – es galt herauszufinden, ob/wie das Altgerät an VoIP funktioniert.

G.s.D. hatte ein ehemals treuer Blog-Leser diese: „ehemals“, weil er durch Krankeit fast ganz erblindet ist – hören kann er aber noch prima. Deshalb rufe ich den auch öfter mal an, um ein Schwätzchen zu halten. Ergebnis:

Das T-Actron C3 funktioniert mit dem W724V und VoIP, ich kann sogar ein paar Meter weggehen und freisprechen. Aber das sollte nur mal eine Notlösung sein – am Kabel bleibt am Kabel. Dann habe ich mich spontan entschlossen:

„So, du kaufst dir jetzt das Dingen, dieses Speedphone 10. Die 36,- €uro müssen eben mal sein, besseres vorerst nicht ’nötich‘. Es ist weiß, da sieht man die „Fingerdrücke“ nicht so schlimm.“

Da sind normale AAA-Akkus drin, die man zur Not wechseln kann. Einige (Ersatz)Akkus von Eneloop werde ich mir eh kaufen, wenn nicht fürs Fon, kann ich die auch woanders einsetzen. Am 1. Juni soll der Bote es bringen – Manual hat Herr Hugo aber schon als PDF.

—————– War der Bote da? Hat er geklingelt? —————–

Erst mal hat Herr Hugo gewartet: um 1:41 „Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet…Das voraussichtliche Zeitfenster für die Zustellung wurde geplant.“ Nächster Schritt ist dann > Zustellbasis > ins Fahr“zeuch“.

Aber wann? Herrjeh – solche Ungewißheit macht mich „feddich“. Hilflos muß ich warten, bis der Bote klingelt.  😡

„Irgendwie, irgendwann

kommt das Speedphone bei mir an…“

—————– Aaah! 13:50 – der Bote ist da! ——————

Gerade zur richtigen Zeit: hatte mir´n Käffchen gemacht, das wurde dann mit Ziga geschlürft. Dann mache ich mein Päckchen auf und gucke GEnau hinein. Wahrscheinlich muß ich das Speedphone erst mal „voll“laden, das konnte neben dem fälligen Nickerchen geschehen. So.

  • 167x50x20 mm – 136 g – die Maß/wichte ses Speedphone 10
  • Ladeschale ~ 90 g (ohne das „feste Kabel“)

Es ist 37 mm länger und 20 g schwerer als das „alte“ T-Sinus 701 MMS, macht aber nix – liegt ganz gut in der Hand, eher besser. Und für den Preis: 36,- (jetzt) zu 120,-/80,- (UVP, Schnapper gekauft 2006) will ich „gaanich“ meckern. Was sagt das Manual?

Und: schade, jetzt mußte ich leider das Fon & Ladeschale von ihren Plastikhüllen befreien…schon erledigt, einiges schon gemacht:

  • Speedphone 10 heißt bei mir nur „Speed 10“. So isses
  • eingeschaltet „durch ziehen der Lasche“ (Akkukontakte)
  • am Speedport W724V angemeldet – braucht man nur dort die Anmeldetaste 3 s drücken
  • gleich wollte das Speed 10 ein Firmwareupdate – schon erledigt
  • einige Einstellungen: Display auf „Dimmen“, Klingelton, etc.
  • zu Anfang soll man 10 Std. laden – mache ich. Um 1:30 in der Nacht sind die „rum“. Bei mir steht das Telefon doch eh immer auf seiner Schale…

Weiß das Speed 10 schon etwas? Neien – es ist noch strohdumm, keine einzige Nr. weiß es, grins! Die muß Herr Hugo noch eingeben – er hat eine Liste dafür. Aber das mach´ ich erst später, das alte Telefon liegt ja parat, ich hab´s nur ausgeschaltet. Was ist mir schon aufgefallen?

  • die Ladeschale könnte schwerer sein – geht aber noch so gerade
  • das Kabel an der Schale war natürlich wieder vollkommen verwurstelt, was denken die sich eigentlcih dabei? Das Knicke schön sind?
  • gut! Die Uhrzeit ist gedimmt prima zu sehen – digital, weiß auf dunkel, Zahlen groß genug. Natürlich in 24 h – Amis „jibbet hier nich“

Wie das Speed 10 klingt, wer „würdig genug“ ist für den ersten Anruf damit, was man/ich noch alles einstellen will/muß – es wird sich zeigen. auch, ob ich mein Nickerchen jetzt schaffe.

Ja, ich habe das Nickerchen dann geschafft, dann wurde weiter probiert. Was? Wie? Wo?

Damit werd´ich euch im nächsten Speed-tikel nerven, grins!  :mrgreen:

PS: das Speed 10 ist nicht mehr total dumm – 2 (zwei!) Nummern habe ich schon eingegeben. Von ganz besonders „würdigen“, mit denen ich öfters mal telefoniere.