Schlagwörter

, , , ,

…ist vor dem „Zurückändern“ – einiges mag Herr Hugo ja GAR nicht! 😕

Herrjeh! Wie "unordentlich"...

Herrjeh! Wie „unordentlich“…

Das meiste kann er so ändern, das es ihm (besser) paßt. Aber die Dödels von MS haben eine Änderung für User-Dödels eingeführt:

  • im Startmenü links sind jetzt SOfort alle Einträge zu sehen, damit arg Doofe sie auch ja finden…

Das sieht jetzt richtig „unordentlich“ aus – herrjeh! Und man kann es (noch?) nicht zurück ändern, grummelbrummel

Ich brauche das auch gar nicht, weil ich a) im Startmenü fast nur „kleine“ Verknüpfungen habe, die b) schon in Gruppen geordnet sind – ich muß also nicht links suchen, ich kann gleich rechts klicken.

Diese Gruppenzuordnung werde ich eh weiter verfeinern/-bessern – da ist so´n Sch**** wie links nicht nötig, bzw. war mir lieber:

  • zuerst „nix“ zu sehen, auf Klick kommt das „Unordentliche“ – und nun ist das genau umgekehrt…

„…man sollte jene, die das verbrochen haben, mit einem weichen Lappen auf´s Hirn schlagen, bis es staubt!“

Hoffentlich findet eine rechte Schlauperson einen feinen Trick, mit dem man das linkslastige Startmenü disziplinieren kann. Ein Lob von Herrn Hugo wäre dieser Person mehr als gewiß!


Einen guuuten Tip habe ich bei Herrn (Dr.) Martin (Windows) gefunden – er lautet:

„Bereite Dich auf das Upgrade vor, als würdest Du Deinen PC oder Dein Telefon gleich aus dem Fenster werfen. Soll heißen: Sichere restlos alles, was Dir lieb und teuer ist, dann kann beim Update auch gar nichts wirklich Schlimmes passieren.“

Wohl wahr – Backup ist alles! Ich konnte ja nur deshalb so risikofreudig an das Anniversary herangehen, weil ich nichts extra absichern brauche – das ist lääängst woanders gebackt.

Der Systempartition in Win würde ich noch nicht mal minderwichtiges anvertrauen – selbst „meine“ Wallpaper in „Meine Bilder“ sind nur Kopien. Wenn die da „wech“ sind, sind sie eben „wech“ – aber noch schneller wieder hineinkopiert…

Trotzdem werfe ich nix aus dem Fenster – die Frau Triebelhorn könnte unten stehen und es schnell wegtragen, weil sie denkt:

„Nachbar Herr Hugo wirft das für mich aus dem Fenster, weil ich nicht pünktlich zum Abholen gekommen bin!“

Und ich hätte die größte Mühe, mir das Teil wieder zu holen – nee, nee!


Ein kleines „Schmankerl“ zum guten Schluß – ich habe es bei den lieben Deskmoddern gefunden, zitiere  – und sag´etwas dazu…

„Windows 10: Microsoft mit neuer Video-Reihe zum großen Anniversary Update“ – leider wieder nicht das korrektkurze „Win10“ verwendet… 😕

„Denen auf den Screenshots der Videos würde ich noch nicht mal die Uhrzeit glauben!“ :mrgreen:


Ganz zum ernsthaft-sachlichen Schluß:

Das Anniversary-Update an sich, nachdem ich mit dem neuen Media Creation Tool beide 64/32-bit auf dem USB-Stick hatte – das lief ganz problemlos.

Für den Stick langt ein 8 GB USB 2.0 aus, mehr muß nicht sein – die beiden Versionen belegen 5,87 GB davon. Allerdings sollte auf dem Stick nix wichtiges drauf sein – DAS wäre hinterher weg.

Ich nehme da den „übrigen“ – den ersten „guten“, den ich mir 10/2008 gekauft habe – 29,28 €uro haben die 8 GB damals noch gekostet, 2.0 wohl gemerkt. Aber als „Win10-Stick“ leistet er noch gute Dienste.

Herr Hugo Hütet seine Teile!“ 🙂