Schlagwörter

, , , , ,

Manchöfter braucht/will Herr Hugo ein neues Kabel – es gibt deren viele in vielen Varianten… ❓

…da muß man erst einmal das richtige herausfinden. Dieses (Kabel)Mal ging es um ein

  • abgewinkeltes USB > Micro USB Kabel für´s Puls Tablet/Telekom

Nicht, das ich kein Kabel dafür hätte, ich kann schon auf einige „Kabels“ zurückgreifen:

  • mitgeliefertes vom Telekom-Puls
  • mitgeliefertes vom (Schlicht)Kindle
  • mitgeliefertes vom Kindle-Paperwhite

Sind unterschiedlich lang & dick, aber alle Kabel funktionieren – auch wechselseitig. Aber keines davon ist abgewinkelt, und so eines wollte ich. Damit es beim Tablet weniger vorsteht und weniger nervt – ich trage es ja normal nicht herum, es ist immer mit dem Haupt-PC verbunden.

Also hat herr Hugo in seinem bevörzugten Online-Shop bei den Amazon´s mal geschnüffelt, was es da so gibt – dieses Kabel sagte ihm zu:

„Dieses ’neue 90-Grad-Winkel rechts abgewinkelt bequeme extra lange 3m USB Ladung und Synchronisierungs-Datenkabel für alle Smartphones und Android perfekt für Büro / Arbeit und zu Hause in weiß‘ ist das richtige für Herrn Hugo und sein Tablet – das ist auch weiß!“

Die 4,66 € + 1,90 € Porto sind noch machbar, Herr Hugo hat das Kabel bestellt – und gewartet, das es kömmet. Aaaah!

„…wurde versandt.“ mailen die Amazons – das Kabel ist bald da?!

Herr Hugo wartet weiter, nach 2 Tagen guckt er extra in den Briefkasten, die nächsten Tage immer wieder  – „kein Kabel nicht“ 😡

„Herrjeh! Müssen die das Kabel erst in Hinterchina anfertigen und dann hertragen? Grummelbrummel…“

Am Dienstag, den 9.8. kam Herr Hugo schon deutlich vor 10 Uhr von der Norma zurück, dachte an nichts Böses und guckte im reingehen in den Briefkasten – das Kabel war urplötzlich in einem kleinen, hellbraunen, gefütterten Umschlag gekommen:

  • „By Air Mail – par avion – Royal Mail“ war per Aufkleber zu lesen.

Da die Chinesen ihren Kaiser aber schon lange weggejagt haben, mußte es aus einem anderen royalen Lande kommen, kam es auch. Daher, wo die Leute ihre Königin nicht nur dulden, sondern hochbejubeln:

  • Great Britain – „die, die austreten wollen“ (G.s.D.) :mrgreen:

Nun war das Kabel da und konnte später angekabelt werden – über das Kabel gibt es nix zu meckern: es ist nicht so dick wie das „Ori“ vom Puls und nicht so dünn wie die „Ori“s von den Kindle´s – gerade richtig und auch ausreichend flexibel. Die Stecker (USB – Micro-USB) sind auch i.O. und nicht übel verarbeitet. Ich bin a.j.F. nicht unzufrieden mit dem KabeL

Das ich 3 m genommen habe – a) ist das nicht viel teurer als 2 m, b) kann man es ja etwas zusammenbinden (habe ich auch gemacht) und c) bin ich flexibler, wenn das Tablet doch mal woanders benutzt werden soll. Das Ori-Kabel habe ich natürlich sorgsam weggepackt, sowas kann man immer mal wieder brauchen.

Über den Preis zu diskutieren (6,56 € mit Porto) ist müßig – andere (z.B. Apple) verlangen noch gaaanz andere Preise für ihre „Drähte“. Gerade auch deshalb bewahre ich Kabel immer auf, damit sie im Falle zur Hand sind.

„Ohne das DisplayPort-Kabel würd´ ich heute noch auf den schwarzen Screen des 30″ starren – mit sehe ich alles prächtig.“


„Als der Herr Hugo-Chef das neue Kabel verkabelt hat, mußte er sich wieder zwischen dem 30″-er, dem Haupt-PC und dem Teufel-Subwoofer durchzwängen – ein dicker würde das ‚gaanich‘ schaffen…“

„Der müßte alles wegräumen, ich nur ein bißchen, Helfer Kuno – DU bist ja keine große Hilfe!“

„Ich bin virtuell und kann nur beobachten – ein Kabel packen kann ich nicht!!“

„Äääh – alles muß man alleine machen…“ 😕