Schlagwörter

, , , , ,

Guckt Herr Hugo Olympia? Joo – wenn nix anderes kömmet, ganz manchmal 😕

2008 – da hab´ ich JEden Tag alles geschaut. Aber nur, weil mein erster Comp damals in Reparatur war – „0“ I-Net oder sonstiges. Das ist heute nicht mehr zu befürchten, es würde sich iwo noch ein Teil finden, mit dem man iwas compmäßiges machen kann.

Mehr „Gold Medals“ täten not für Schland – guckt euch mal die Engländers an: wollen brexen, sind fast pleite, fahren auf der falschen Straßenseite – aber mehr Goldmedaillen hamse. Ein Schande ist das ja fast…

Na, wenigstens hat der Florian Hambüchen seine Goldmedaille doch noch erreicht: 2008 Bronze, 2012 Silber, 2016 Gold – zielstrebig zum Sieg und zum Abschluß der internationalen Laufbahn.

Was fehlt den anderen Deutschen zum siegen? Gibt es da zu wenig Geld für´s Training? Oder zu wenige „unterstützende“ Mittelchen? So´n kleines Land wie die frühere Ostzone hat reihenweise Gold gescheffelt – und jetzt? Wenn der Bolt schon ankommt, rennen unsere erst los…

„Aber Herr Hugo-Chef – wenn einer Silber….das ist auch schon gut!“

„Ach was! Gut, wenn einer normal vielleicht 30. würde und dann Silber gewinnt, der freut sich sicher. Aber sonst? Silber gewonnen heißt Gold verloren, mein lieber Helfer Kuno.“

Einen Vorteil hat Olympia ja: die tiefsinnigen Erklärungen von Herrn Jogi bleiben uns erspart. Seiner Frau übrigens auch, weil sie sich getrennt haben nach 35 Jahren. Auch da – keine konsequente Entscheidung: weg ja, aber Scheidung nein.

Wenn der Jogi wenigstens eine andere anschleppen täte –  vielleicht die „atemlose“ Helene Fischer zum nächsten Ball des Sports?

„Das ist meine neue persönliche Assistentin für die Wellness unserer Mannschaft. Sie singt und ich schwenke meinen Schal dazu.“

„Der Jogi-Schatzi hat aber auch wirklich ZU schöne Schals – das hat mir gleich an ihm gefallen!“


Sooo – was haben die Olympioniken mit RocketDock zu tun? Überhaupt gar nix… 💡

…außer, das RocketDock aus ieinem mir nicht nachvollziehbaren Grunde nicht mehr ging am Mittwochabend. RocktDock hatte wieder seine Icons „vergessen“ (passiert ab/an mal, ist aber meit mit einem Klick behoben) – aber diesmal nicht.

Kam und kam und kam nicht hoch – auf dem Haupt-PC! Alles mögliche probiert – zuerst ohne Erfolg. Ich benutze RocketDock als Portabel und habe davon immer eine aktuelle Kopie auf dem NAS. Und nach einigem fummeln klappte das damit dann wieder.

„Jetzt klopfe ich auf meinen Kopf, das es auch so bleibt…“ :mrgreen:

Funktionierendes RocketDock ist noch wichtiger als viele Goldmedaillen – zumindest für Herrn Hugo.