Schlagwörter

, , ,

FRITZ!Boxen gibt es die Menge – welche käme für mich in Frage?

Habe ich wieder einmal verglichen, seit ich den W724V gemietet habe. Das kann man gut auf dieser Seite von AVM. Kurzgründlich verglichen, was ich alles (mind.) brauche:

  • VDSL (mit Vectoring)
  • WLAN 2,4 + 5 GHz
  • VoIP
  • 4x Gigabit-LAN
  • Anschluß analoges Telefon
  • die 7490 – für hundertneunundneunzich 199,- €uro

„Viel „billjer“ gibt´s die nirgendwo,

das war und ist und bleibt auch so.“

Wie gehen andere dis Auswahl von Fritz!Boxen an? Das hat sich Herr Hugo mal bei c´t angesehen – ob er was zu nörgeln hat?

„…Auswahl fällt daher nicht ganz leicht. Man kann das am besten geeignete Modell aber mit einer einfachen Strategie finden: Notieren Sie zunächst die wichtigsten Hardware-Anforderungen an Ihren Router, denn das sind die wesentlichen Unterscheidungsmerkmale der verschiedenen Modelle…nicht jeder Kunde braucht den kompletten Umfang…

  • Internet-Anschlussart (ADSL, VDSL, Vectoring, Kabel, Glasfaser, Mobilfunk)

VDSL – wie oben

  • maximale WLAN-Geschwindigkeit

Schnell ist gut, schneller ist besser…

  • Festnetztelefonie/Tk-Anlage

Festnetz? ´türlich! Solche Aussagen wie: „Aber ich hab´doch ein Handy, und…“ lassen Herrn Hugo nur milde grinsen. Soll er doch mit seinem Handy telefonieren, Fotos machen, als Uhr gebrauchen, kein Festnetz wollen – ich werde ihn nicht hindern. Vielleicht auch noch die Suppe damit umrühren?

  • Anzahl der Netzwerk-Anschlüsse, Gigabit oder Fast-Ethernet

4x Gigabit – und selbst das ist eigentlich noch zu „wenich“ für mich – das Fast-Ethernet kannste gleich vergessen

  • Anzahl der USB-Anschlüsse, USB 2.0 oder USB 3.0

Brauche ich nicht wirklich – wenn welche da sind, dann aber USB 3.0

Fritz!it: Es gibt für mich leider nix zu sparen – außer bei der 7490 fehlt überall etwas, das ich benötige.

  • „Gebrauchte Fritzbox…“

Ääää….her nicht – man weiß nie, was der Vorbesitzer damit gemacht hat. Ausnahmen: Spottbillig (hat er sie evtl. gekl***? Gar nicht fragen…) oder eine kaum 7490 von einem absolut (vertrauens)würdigen Menschen für 100,- €uro

  • „Wie richte ich meine Fritzbox ein?
  • Erweiterte Konfiguration“

A.j.F. „viel erweitert“ – z.B. sind von den 4X LAN an der 7490 ab Werk 3x nur für Fast-Ethernet eingestellt – ist für mich unverständlich – evtl. um 2 Gramm Strom zu sparen, grins?


Sooo – der Artikel hat lange „geschlummert“…bis die FRITZ!Box 7580 bei AVM zu sehen war. 💡

Gleich schaue ich mir mal die technischen Daten an – *später komme ich noch auf das…

  • „Supi-WLAN“ – na, das wäre für mich eben nur Zugabe: denn Gigabit-Ethernet und LAN(Kabel) sind ja Herrn Hugo´s Freunde
  • 2x USB 3.0 für Speicher & Drucker: anstatt „NAS-Funktionalität“ liebr gleich ein richtiges NAS – Drucker? da gibt´s wiederum welche mit WLAN, dafür reicht das auch normal (bei mir a.j.F.)

Ich habe übrigens probehalber an meiner W724V einen „nicht schnellen“ USB 2.0 Stick mit 64 GB angeschlossen: im Vergleich zum NAS natürlich grottenlahm, aber ein Filmchen davon wegstreamen klappt, es ruckelt nicht (habe ich mit einem Matula-Krimi getestet).

…jetzt ist *später: das Design gefällt mir sehr gut – ganz was anderes als die FRITZ!en zuvor. Wie immer gilt natürlich bei den (Werbe)Bildern:

„Die im Dunkeln sieht man nicht – denn Kabel würden auf den Fotos nur stören!“

Sie sind aber in der Realität da – in meinem Speedport stecken z.B. (und würden ja auch in der 7580):

  • 4x LAN, 1x analoges Telefon, 1x VDSL, 1x Strom (und der USB-Stick)

Aber Herr Hugo ist sehr geschickt, wenn es ums Kabel „verstecken“ geht. Bei meinem Router sind die Kabel nur ein kleines Stück zu sehen und da ordentlich verlegt – ich muß nicht grummeln, wenn ich hinsehe.

Preis der 7580 wäre am Anfang 289,- €uro UVP, da wird sich später aber sicher „was tun“. Eile ist nicht geboten, mein Router bringt ja alles, was ich brauche.

Gut aussehen tut die 7580 aber schon… 🙂