Schlagwörter

, , , ,

RocketDock ohne Stacks portable Version – so würde es „in lang“ heißen 💡

sieht aus, wie mit...

sieht aus, wie mit…

...nicht mehr

…nicht mehr

Warum? Weswegen? Tjaaa – Herr Hugo weiß es noch nicht letztgültig. Er weiß ~ WANN es passierte und er weiß, WAS nicht mehr funktioniert…

  • …aber WARUM, das weiß er noch nicht – er hat Vermutungen, aber noch keine Gewißheit, aber nach…
  • …stundenlangem (nächtlichen) probieren & sinnieren doch zumindest einen „Hülfsworkaround“ hingewerkelt
  • „RocketDock mit ohne Stacks“ oder „Verzeichnisse anstatt Stacks“ könnte man den nennen

Zuvörderst: natürlich kann man Win(dows 7 & 10) auch ohne RocketDock voll verwenden – die allermeisten machen das ja so. Aber Herr Hugo eben nicht, deswegen gehen Probleme bei RocketDock „ans Eingemachte“ – es MUSS iwi eine Lösung gefunden werden.

Ich habe mich in den Jahren so sehr an RocketDock gewöhnt, das ich es nienicht missen möchte. Funktioniert ja auch prima in Win7 & Win10. NUR ausgerechnet auf dem Haupt-PC eben nicht mehr wie zuvor.

Eine Rocket-strophe für Herrn Hugo! 😡😡

Wenn man ihm die Maus wegnähme (oder eine ganz lahme…) – das wäre noch schlimmer, dann wäre er völlig hilflos. Aber so ohne RocketDock ist schon „schlimm genuch“!

Deswegen muß(te) ohne Rücksicht auf die Uhrzeit (tief in der Nacht von Frei->Samstag) gehandelt werden. SO kann Herr Hugo nicht ins Bett, er würde keine Ruhe finden – ich kenne mich gut genug…


Einschub zur Info (für Rocket-Unkundige): eigentlich ist das RocketDock ja nur ein Launcher, in den man Verknüpfungen ziehen kann:

  • wenn ich mit der Maus an den oberen Screenrand gehe, kommt das RocketDock hervor (sonst ist es bei mir ausgeblendet)
  • dann 1x auf z.B. das Icon vom Google Chrome geklickt, dann startet eben Google Crome

DAS funktioniert auch weiter, genau wie zuvor (und auf den anderen Rechnern) – dieses Icon ist ja „direkt“ in Rocket Dock. Die Uhr ist normal so ein „Stack“:

  • wenn ich den anklicke, geht er (bei mir nach unten) auf, dann sieht man die Verknüpfungen – die sind aber nicht „direkt“ im Dock, sondern in diesem „Stack“
  • damit das so funktioniert, muß man zuvor ein „StackDocklet“ an eine bestimmte Stelle im Programm schieben

Dieses „StackDocklet“ ist nur ein Ordner mit einem Unterordner „Images“, in dem 2 PNGs sind – direkt im Ordner ist eine „StackDocklet.dll“. Fertig, mehr ist da nicht.

Und GEnau das funktioniert eben nicht mehr: solange „StackDocklet“ im Programm ist (oder ich es wieder dort hin schiebe), funktioniert das Dock nicht mehr, friert ein – oder der ganze Desktop/Explorer friert ein. Tja, dann muß Herr Hugo Win „abwürgen“ (grins nicht…).

Zuvor hat das natürlich funktioniert und funktioniert auf den anderen Rechnern unter Win7 bzw. 10 auch weiter – nur auf dem Haupt-PC mit Win 7 nicht mehr.


XP - RocketDock

RocketDock – zu XP-Zeiten

Sooo – habe ich noch einen Screenshot gefunden, der aus 2009 und den seligen? XP-Zeiten stammt. Auch gefunden: der o.a. Workaround „bis auf weiteres“:

  • anstatt der „richtigen“ Stacks setze ich „Hugo-Stacks“ ein – wie oben angedeutet „Verzeichnisse statt Stacks“

Alle Verknüpfungen der Stacks sind in Ordnern, die wiederum auf der 2. Partition der SSD sind. Und Verzeichnisse kann man ja in RocketDock „einfach so“ hinzufügen.

  • wenn ich jetzt z.B. auf das Uhr-Symbol klicke, geht nicht der Stack, sondern ein…….Explorer-Fenster auf – in dem sind ja die Icons der Verknüpfungen eh

Denen das gleiche Symbol (z.B. die Uhr) zuzuweisen, das ist für Herrn Hugo mittlerweile ein kleiner Klacks grins. Die weitere Vorgehens“denke“ zeigt sich wie folgt:

  • durch Abwarten, Sinnieren oder/und eine geniale Eingabe finde ich die Lösung für das Stack-Problem
  • irgendwann wird Win so und so mal ganz neu installiert, dann dann dürfte sich das Prob evtl. von selbst erledigen

Das jetzt ein Explorer-Fenster anstatt des Stacks auf geht, ist a) zuerst einmal ungewohnt und b) kosmetischer Natur – die Funktion ist allerdings exakt die gleiche. Ich fahre jetzt zweigleisig, weil ich auch ZWEI portable RocketDocks habe

  • EINmal mit den Stacks, EINmal ohne, aber den Verzeichnissen

Ein „Wechsel zurück“ ist dann keine große Sache, wenn ich die Ursache finde oder sich das Prob iwi sonst von selber löst. Ab/an werde ich dann natürlich probieren, ob das „StackDocklet“ wieder auch auf diesem PC funktioniert. Bis dahin:

RocketDock rockt jetzt ein wenig anders, bis… 😕


Was ich mache, wenn ich den Artikel fertig habe? Dann wird es ~ 3:00 in der Nacht von Samstag auf Sonntag sein. Ich gucke nach, was man mit MediathekView herunterladen könnte und dann will ich mir den Film

Der Admiral – Kampf um Europa

auf Amazon Prime ansehen. Der handelt von Michiel Adrianszoon de Ruyter, einem holländischen Admiral aus dem 17. Jahrhundert. Wie die Seeschlachten ausgehen kann man nachlesen – wie der Film ist, wird man sehen…

„…Ahoi! Feuer! Ladet die Kanonens nach! Und macht die vrdommten Engeländers nieder!“

„Jawohl, Herr Admiral! Jeder Schuß zwei Treffer!“

„So soll es sein. Wer am besten trifft, für den lobe ich eine große Flasche Branntewein aus – von der Sorte, die ich selber süffele.“


Update 1: der o.a. Film ist nicht so übel – fast halb habe ich ihn schon geguckt.

Update 2: mir RocketDock habe ich etwas weiter probiert, aber nur herausgefunden:

  • egal welches RocketDock – installiert, als portable verwendet oder die Version von PortableApps: sobald das „StackDocklet“ drin ist, streikt RocketDock/Win7 – aber nur auf dem Haupt-PC

Wobei ich mutmaße, das es eher mit der StackDocklet.dll zu tun hat – was sollen die 2 PNGs schon machen? Genauer formuliert:

„Mit der StackDocklet.dll UND irgendetwas, was nur auf diesem PC ist. und zwar jetzt ist – bis vor kurz ging´s ja noch…“

Herr Hugo wartet auf den genialen Gedanken und macht so lange eben mit den „Quasi-Stacks“ weiter – auch wenn mir so etwas prinzipiell nicht recht paßt…das muß doch iwi…grummelbrummel!