Schlagwörter

, , ,

Wieder ein Geheimnis aufgeklärt – dem lieben Gott FOCUS sei Dank… :mrgreen:

oben ist das Geheime!

oben ist das Geheime!

„Viele Menschen schauen mit Ihrem Fire TV über Amazon Prime oder Netflix Filme und Serien. Mit dem neuesten Update hat das Gerät, auch in seiner Stick-Variante, ein verstecktes Menü bekommen. So rufen Sie es auf.“

Herr Hugo gehört zu den vielen, guckt aber kein Netflix (sondern öfter lokales, das mit MediathekView besorgt wurde) – nicht mit dem Stick, sondern mit dem „Kästchen“.

„Aktuell verteilt Amazon das Software-Update 5.2.1.1 für seine Streaming-Box Fire TV, sowie den kleineren Fire TV Stick. Neben Bugfixes bringt das Update auch ein neues Entwickler-Menü mit – das ist allerdings nicht für jeden gedacht und daher gut versteckt.“

Herr Hugo hat das o.a. Update schon seit dem 10.8. – das „Geheime“ hat er aber erst später gelesen.

„In dem „Entwickler-Tools-Menü 1.4“ lässt sich etwa ein Status-Screen namens „System X-Ray“ aktivieren, der dann auf der gesamten Fire-TV-Oberfläche und auch in Apps angezeigt wird. Dort lassen sich allerhand System-Infos ablesen, darunter die aktuelle Auflösung, Bildwiederholrate, Prozessor- und Speicher-Auslastung sowie die Datenübertragungsrate.“

Infos sind immer gut, Herr Hugo ist recht neugierig…

„Um das geheime Entwickler-Menü aufzurufen, müssen gleichzeitig die „Runter“- und die „Auswählen“-Taste für 5 Sekunden gedrückt werden. Drückt man anschließend den Optionen-Knopf mit den drei Querstrichen, wird das Entwicklermenü angezeigt.“

Das erläutert/“übersetzt“ Herr Hugo noch allgemeinverständlicher:

  • gleichzeitig UNten am „runden Ring“ und in der Mitte ~ 5 Sek. drücken
  • dann die 3 Striche bzw. die Optionen
  • danach kommt es wie im Screenshot

Das Overlay bleibt wohl immer an, beim Streamen etc. habe ich noch nicht probiert – da würde mich das auch stören, da es doch einen guten Teil des Bildes verdeckt. Aber man könnte es ja ab/an mit den geheimen Tastendrücken einblenden, wenn man denn will.


Etwas anderes, nicht geheimes nervt Herrn Hugo aber ein bißchen: als ich die neue Folge von „Fear – The Walking Dead“ geschaut habe, da kömmet vorher etwas Werbung (für anderes der Amazonen), das man leider nicht „überspulen“ kann…

„…Mööönsch, ihr Amazonen-Nerver, wißt ihr denn nicht: bei solch einer aufgezwungenen Werbung wird Herr Hugo noch sturer, als er ohnehin schon ist. Und DAS wird er 150% nicht kaufen, grins!“ 😕

„Jaaa, lieben Herrn User – solche Stur-Hugos nehmen wir billigend in Kauf. Davon gibts nicht so viele, aber dafür viel mehr Dödels, die darauf herein fallen Kunden, die sich so gerne informieren lassen.“

„So ähnlich hab´ich mir das schon gedacht, Herr Amazon…“


Noch was zu „Fear – The Walking Dead“ – mittlerweile weiß ich nicht mehr, wer mir da sympathischer ist: die Zombies oder das beknackte Verhalten der „Normalen“.

Besonders den Nick hab´ ich „gern“, herrjeh! Warum haben den noch nicht die Zombies gefressen? 🙂 Der Serie würde das sicher gut tun – aber richtig mag ich keinen von denen.

A.j.F. würde ich mit solchen Leuten nur recht ungern in einer iwi ähnlichen Situation stecken… – so verhalten sich doch keine normalen Menschen. Mal sehen, was sie noch weiter ausbrüten in den nächsten Folgen?

„Herr Hugo-Chef, warum guckst du das, wenn´s dir nicht gefällt?“

„Nur wer guckt, kann odentlich meckern, Helfer Kuno!“

Mit geheimen Grüßen von Herrn Hugo. 😆