Schlagwörter

, , , ,

Kleiner Nachbericht zur IFA – Herr Hugo kopft den Hörer 😆

„Diesen Trend haben nicht die Hersteller bestimmt, sondern die Kunden. Kopfhörer sollen kabellos sein. Auf der IFA findet man einige neue Exemplare, die zudem auch Außengeräusche unterdrücken.“

So ist es der FAZ zu lesen – ganz falsch ist das sicher nicht. Aaaber: auch nicht ganz richtig – wenn man ein bißchen darüber nachdenkt. Vieles hat nämlich nicht nur Vor- sondern auch Nachteile…

  • kein Kabelgewirr – sicher ein Vorteil, das will ich „gaanich“ leugnen. Auch bei anderen Dingen kann das vorteilhaft sein: Tastatur, Maus z.B. Fernbedienungen für TVs gibs wohl eh nur ohne Kabel
  • das Gewicht – Akkus brauchen Platz und wiegen was. Nicht jeder wird 200 g oder mehr auf dem Kopf wollen

Zu letzterem habe ich etwas gefunden, bei Computer-B***. Weil ich aber einem gewissen Herrn aus BERlin diese Seite nicht zumuten will (grins), darf er sich den

Audio Technica ATH-SR5BT

auf der Originalseite angucken. Bei „Specifications“ steht das, worauf es ankommt: „Weight – 185g (without cable)“ – brauche ich wohl nicht zu übersetzen.

Für kabellose Kopfhörer dieser Größe ist das schon relativ leicht – wenn einer kein Brillenträger ist (wegen deren Bügeln) und ihn das Gewicht nicht stört, für den wäre er was.

Für mich waren/sind aber schon die ~ 161 g von meinem Sennheiser HD475 (der ist nicht kabellos) an der Schmerzgrenze. Auch deswegen habe ich mir ja den Koss Porta Pro gegönnt, der wiegt ~ 63 g – egal, was woanders geschrieben steht:

„Herr Hugo hat ihn sörchfältig & selber gewogen – nur dieses Ergebnis zählt!“


Man muß sich wohl entscheiden – den „eierlegenden Wollmilchkopfhörer“ wird es nicht geben:

  • so leicht wie der Koss Porta Pro
  • aber noch 3x so stabil
  • mit bombenfestem Sitz
  • der nirgendwo drückt
  • die Brillenbügel nicht berührt
  • kein Kabel, aber immer stabile Verbindung
  • egal wo in der Wohnung
  • für XX-Stunden Akku
  • ach ja: super klingen müßte er auch noch…
  • …und nicht zu teuer sein

Den gibt es nicht – und wer ihn hätte, der würde ihn nicht raus rücken. :mrgreen:


Wieder was zum neuen iPhone 7 – iwi „reizt“ mich das zum ironischen sinnieren:

wenn jemand sich ein spezielles Adapterkabel von Belkin kauft, kann er gleichzeitig das iPhone aufladen und am freien Ausgang des Kabels den Adapter von Apple zum Anschließen von Kabel-Kopfhörern mit dem 3,5 mm Klinkenanschluß betreiben um Musik zu hören – alles klar?!

„Herr Hugo-Chef – und wenn er dann ein Selfie von sich und seinem Papagei machen will?“

„Hmm, hmm – hängt davon ab, wie lange die Kabel und wo die nächste  Steckdose und wo der Papagei ist…“

„Ein zutraulicher Papagei könnte auf die Schulter von seinem Herrchen klettern!“

„Und im Takt der Musike mitpfeifen – das wird dem Tier gefallen!“ 😆