Schlagwörter

, , , ,

Erst kam der Brief, dann kam der Nerv – dann hat der Brief Herrn Hugo getröstet. 🙂

Es tut uns leid...

Es tut uns leid…

...läßt Herr Hoßbach schreiben

…läßt Herr Hoßbach schreiben

Rückblende: vor einiger Zeit war bei mir doch das VDSL einige Stunden ausgefallen – genauer gesagt am 25.8. ~ 10:55. Ich hatte angerufen und erfahren, das eine Störung im „grauen Kasten, der ein Stück die Straße runter steht“ vorlag, die ein T-Mann vor Ort reparieren müsse.

Hat er dann auch getan, um ~ 15:20 „stand“ mein VDSL wieder – schon da war ich nicht ganz unzufrieden, weil es doch relativ fix ging. Es mußte ja einer „hin & werkeln“, sowas dauert eben seine Zeit. Am 14.9. war ich dann aber fast platt, als…

  • …der „Es tut uns leid“ Entschuldigungsbrief mit Karte drinnen im Briefkasten war

Später mußte ich mich dann Mittwochs wieder an einem Win10-Rechner über den Patch vom Dienstag nerven, der bei 49%, 45%, 46% „hing“ (zwischendurch: abwürgen/Neustarts) – dann habe ich abgebrochen…

…um mich erfreulicheren Dinge zuzuwenden: dem Brief von der Telekom nämlich. Sicher wird der o.a. Herr Hoßbach noch NIEnicht meinen Namen gehört haben, sicher werden solche Briefe iwi automatisiert von „nicht ganz so hochrangigen T-Männern/Frauen“ initiiert – aber darauf kommt es gar nicht an:

  • sowas dient der Kundenbindung, Herr Hugo fühlte sich gebunden 😆

Wenn ich dann bedenke, wie MS seine Kunden „bindet“, die Win(dows) nutzen, dann wünschte ich mir, das der liebe Mr. Nadella-Chef (den ich für mich ja nur „Nutella“ nennen) vor mir stünde, damit ich ihm freundliches erzählen könnte:

„Mann, Mr. Nutella, man merkt es immer wieder: seit du das Sagen hast, interessieren euch die Privat-User einen S******reck. Noch weniger, als vor deiner Zeit.“

„Mr. Hugo, ich muß doch sehr bitten! Erstens heiße ich ‚Nadella‘ und zum zweiten ist deine Wortwahl nicht akzeptabel…“

„…und drittens kann man das nur anders ausdrücken, wenn man von MS dafür bezahlt wird.“

„Mr. Hugo, ich…“

„Ääääh – shit happens.“ 😡

Es würde sich nichts ändern, aber mir wäre für den Rest des Tages richtig wohler.

Die Telekom hat bei mir a.j.F. gepunktet, MS wie erwartet nicht.

„Business as usual“ meint Herr Hugo :mrgreen:

Inzwischen ist der Patch vom Patchday auf dem Win10-Rechner durch – das ist aber nicht die „Schuld“ von MS. Neien, ich habe mir diese:

Lösung: KB3189866 Update bleibt bei 45%, 95% oder 97% stehen

bei den Deskmoddern besorgt – den KB runtergeladen und dann manuell installiert, was MS automatisch nicht geschafft hat. Bei mir blieb der Patch 3x bei 46%, 49%, 45% hängen. Also:

„Es bleibt dabei: die MS-ler bekommen KEINEN Punkt, weil ich ja selber fummeln mußte. Der Punkt geht an die Deskmodder.“