Schlagwörter

, , , , ,

Prime & Zeit & Amazon-en 😕 den listigen Schlingeln…

Prime & kein Prime (mehr)

Prime & kein Prime (mehr)

Prime - und nur Prime

nur Prime

…dumm sind die Amazon-en natürlich nicht. Bis vor kurz konnte man auf dem Fire TV ganz fix sehen, welche Filme „umsonst“ bzw. in den 49,- €uro enthalten sind, die man ohne Extra-Kosten anschauen konnte.

Ein schräges „Prime“-Logo über den Vorschaubildchen zeigte das SOfort an. Nun wissen die nichtdummen Amazon-en auch, das doch einige Leute den Fire-TV nicht so ganz im Sinne der Erfinder nutzen, der da ist:

  • „Wir machen es den Leuten gaaanz einfach gaaanz viele Filme bei uns zu kaufen – das freut den Herrn Bezos! Zum Ködern kriegen sie auch mal ein paar Gratis-Filmchen.“

Sowas ist natürlich weder verboten noch illegal – wenn eine nette Dame im Feinkost-Lädchen kleine Pröbchen anbietet, hoffen deren Sponsoren auch, das HerrFrau KundeIn gleich die GROSSE Packung kauft. Machen aber nicht alle – auch nicht bei Amazon:

  • böse Menschen gucken sich doch taaatsächlich nur welche von den Filmen an, die man nicht extra bezahlen muß…
  • noch bösere Menschen streamen gar von ihrem NAS mit dem Fire TV Filmchen zum Fernseher, die gar nicht von Amazon sind – sondern die sie z.B. mit MediathekView von den ÖRs heruntergeladen haben

In beiden Fällen verdient Amazon natürlich nix – die Amazon-en haben sich etwas einfallen lassen: sie entfernen das schräge „Prime-Logo“ auf dem Fire-TV – man sieht also nicht sofort, ob „kostet“ oder „nix extra“.

Im Browser ist das bei der Watchlist noch zu sehen – die Screenshots oben stammen von 15.9. Hoooffentlich bleibt das so, so konnte ich ganz fix die Filme entfernen, die nicht mehr in Prime enthalten sind – wie auf dem zweiten Screenshot.

Zuerst haben die Amazon-en noch ~ erzählt: „Das ist ein Bug, das ist ein Fehler – deswegen sieht man die bei einigen Usern nicht.“

Einige haben das aber nicht so recht glauben wollen und nachgehakt – wie z.B. Herr Caschy, der große schlanke aus dem hohen Norden 😆 – er hat einen Artikel geschrieben, aus dem ich mir das Amazon-Statement „ausleihe“:

Amazon Statement

Die Prime Labels wurden von Formatbildern auf dem Fire TV entfernt, Amazon Prime-Mitglieder genießen dabei natürlich weiterhin unbegrenzten Zugriff auf Prime Video. Kunden können Prime-Titel einfach finden, indem sie aus den mit „Prime“ gekennzeichneten „Home“, „Meine Videos“, „Filme“ und „Serien“-Reihen auswählen. Oder indem sie auf die Prime Auswahl in der „Ihre Mitgliedschaft“-Reihe im unteren Bereich des Bildschirms zugreifen; oder indem sie das „Jetzt mit Amazon Prime ansehen“-Feld bei Inhalten ansteuern, die in ihrer Mitgliedschaft enthalten sind.“

Ja nun – jetzt können die Prime-Mitglieder die Prime-Titel einfach finden. Nur vorher konnten sie die eben NOCH einfacher finden.


„Jaaa – ZU einfach darf man es den Prime-Mitgliedern nicht machen. Sonst würde ja niemand vielleicht zufällig doch auf „kaufen“ klicken, obwohl er eigentlich nur primen wollte…“

„Mein lieber Herr Amazon – ich klick´ ganz bestimmt nicht „zufällig“! Sondern erst, wenn ich 150% sicher bin, das keine weiteren Kosten kömmen täten.“

„Na, Herr Hugo – dich schleppen wir noch mit, du streamst eh nicht so viel von uns. Es gibt genug Primeros, die dich quer subventionieren.“

Dieses zweite „Statement“ von Amazon ist natürlich frei erfunden – keine lebende oder tote Person hat das so oder ähnlich gesagt!

„Aber vielleicht gedacht, Herr Hugo-Chef?!“

„Ööhm – ich kann & will deinen Verdacht weder bestätigen noch dementieren, Helfer Kuno.“

PS: im übrigen hätte ich ja gar nicht die Zeit, alles primige zu sehen, selbst wenn ich auswähle. Warum ich die Zeit nicht hätte und andere noch weniger – das wird dembald hier vorgerechnet.

„Du rechnest das aber nicht mit einer kostenpflichtigen App aus, Herr Hugo-Chef?“

„Neien – mit einem Taschenrechner. Den hab´ ich schon so lange, da hat´s noch gar kein Amazon gegeben – allerdings habe ich den trotzdem bezahlen müssen.“