Schlagwörter

, , , ,

Bald sollen alle breites Breitband haben – sagen fast alle Politiker in D. 😕

Wohl (auch) damit politisches Gedankengut von ganz links bis ganz rechts noch schneller unter die Leute gebracht werden kann. Und was meinet denn Herr Hugo dazu?

„Ööhm – wenn 5% 100000 (oder mehr) hätten und die anderen 95 % max. 6000, da könnte ich schon mit leben. Ich hab´ja VDSL 100…“

Will sagen: Herrn Hugos Hemd ist ihm näher als der Rock anderer Leute. Im Gegensatz zu vielen anderen gebe ich das aber meist zu, grins. Eines ist von vornherein klar:

  • die Provider werden nicht jeder kleinen Hütte in jedem Wald Highspeed vorbeikabeln – iwi muß sich das ja für sie rechnen

Entweder muß irgendwer dick subventionieren, oder der Hüttenwirt hat gewisse Reserven und kann sagen:

„Glasfaser bis in die Hütte, 1000000 Down-/Upstream, Termin: gestern. So.“

„Das wird sie aber ein schönes Stück Göld kosten, Herr Kunde!“

„Na und? Ich heiße Hugobert Duck und bin der einzige Erbe von Dagobert Duck! Wenn sie weiter nörgeln, dann kaufe ich einfach die Telekom!“

„Mr. Hugobert, Sir! Sie…“

„Was ist denn, Böttlerschofför James?“

„Sie haben die Telekom schon vorige Woche gekauft, Sir!“

„Stimmt ja, diese kleine Umschichtung eines kleinen Teils meines Vermögens war mir entfallen.“

„Verständlich, Sir! Wo sie sich doch wieder so sehr über dieses Win10 echauffieren mußten.“

„Eigentlich sollte man MS kaufen und diesen Mr. Nutella ins Archiv versetzen.“


Na, ein bißchen ernstlicher: Politiker sagen viel, wenn der Tag lang ist – und manche sülzen des Nachts noch weiter. Bevorzugt über Dinge, von denen sie keine Ahnung haben. Ich sehe die Sache so:

  • das Internet wird schneller werden, aber städtische Regionen werden weiter bevorzugt

Wie schnell oder wann wie schnell – die Zukunft wird es zeigen. Auch, wie die deutschen Provider den doch eklatanten Unterschied von „VDSL/DSL zu Hause“ und „wenn jemand mit seinem Phone unterwegens ist“ in den Griff bekommen (wollen).

Kleine Zeit rasend schnell, aber den Rest des Monats kriechen – das kann es doch nicht sein. Auch das im Ausland für weniger Geld (viel) mehr Datenvolumen geboten wird, müßte sich ändern. So Aussagen wie:

„Aber Deutschland hat eben viele Täler und Hügel, da ist das schwieriger als in…“

Natürlich, eine topfebene Wüste, wo in der Mitte ein 1000 m hoher Turm steht – von dem können sich die Strahlen prächtig weit ausbreiten, denn: Hindernisse gleich „0“.

Hier ist aber keine Wüste, und im nahen Auslande auch nicht. Man bzw. „die“ sollten sich etwas einfallen lassen.

Breit ist die Zukunft – nicht schmal!? 😕