Schlagwörter

, , , , ,

  • es gibt „sonne“ User und „sonne“ User und Herrn Hugo…
  • die „Eigenen Dateien“ sind auf der Systempartition, aber…
  • „sonne“ User lassen alles wie es ist – allesvieles kommt auf „C“ und müllt die Systempartition mählich zu
  • „sonne“ User verschieben die „Eigenen“ kplt. z.B. auf die zusätzlich vorhandene HDD (und hatten dann evtl. Probleme bei einem Win10 Patch)
  • Herr Hugo macht weder das eine noch das andere – er ist ein spezieller Son(ner)der-User 😕
  • er verschiebt die „Eigenen“ NICHT – alles, was Win und/oder Progs von sich aus in diese „Eigenen“ schieben, das läßt er zu
  • aber selber nutzt er „seine Eigenen“ eben überhaupt (fast) nicht…
  • …weil er (s)eine zusätzliche Ordner-Struktur auf der HDD hat

Ich weiß, das klingt alles etwas „eigen“sinnig bzw. verwirrend – aber so ist/wird das nun mal, wenn Win & Herr Hugo aufeinandertreffen:

Windows ist eigensinnig – Herr Hugo ist eigensinnig :mrgreen:


Die ganze Sache hat aber durchaus einen Sinn, wenn man sie etwas näher betrachtet. Ich habe noch einen Link gefunden, hier bei PC-WELT, der dazu „passt“:

„Dateien in Windows an zwei und mehr verschiedenen Speicherorten bequem und sicher zu verwalten, macht im Explorer einiges an Disziplin nötig. Allzu leicht handelt man sich unterschiedliche Versionen von Dokumenten ein und muss im Einzelfall prüfen, welche den letzten Bearbeitungsstand enthält…“usw.

So steht es da (unter anderem) geschrieben – Herr Hugo sagt zurück:

„Tja, diese Disziplin muß man eben haben, und im Einzelfall muß man eben prüfen – von nix kommt nix.“


Die o.a. zusätzliche oder besser wirklich „eigene“ Ordnerstruktur (weil ich sie selber gemacht habe) war natürlich nicht von jetzt auf gleich da. Sie hat sich ab XP (und dem Zeitpunkt, als ich ein bißchen Ahnung bekam) allmählich zu dem entwickelt, was sie heute ist.

Einen „Nachteil im Vorteil“ hat die Sache aber – der mit (Speicher)Platz, Win-Neuinstall oder Crashes, Backups….und der menschlichen Trägheit zu tun hat.

  • alles, was nicht auf „C“ ist, das ist nicht von Neuinstall/Crash von Win betroffen
  • selbst wenn die HDD, auf der diese Daten liegen, crasht: dank Backup sind sie entweder noch auf der externen HDD oder dem NAS oder auf beiden
  • das ist gut, wenn es sich um so hochwichtiges wie z.B. die speziellen Cursor von Herrn Hugo handelt (die sind mind. 4x gebackt) – aber nicht alles ist so wichtig und könnte weg…
  • …könnte – wenn man es denn „zu Fuß“ selber löscht
  • aber das ist eine langweilige Sache, die wenig Spaß macht…auch Herrn Hugo nicht
  • und gerade diese Daten, die wahrscheinlich niieee mehr gebraucht werden, nehmen nicht soviel Platz weg
  • a.j.F. so wenig, das man/ich sie nicht löschen muss, um Platz für anderes zu haben

„Das müßte man mal machen, das nehm´ich mir mal vor, vielleicht fange ich am….St. Nimmerleinstag damit an. Ganz bestimmt!“ 😆

Natürlich lösche ich schon jede Menge, ist ja klar. Aber die große Aktion für all das „alte“, die hat noch nie stattgefunden.

„Ööhm, ööhm – äääh! Ich lasse das mal, Platz ist ja genug. Fix mache ich den/die Ordner zu, dann seh´ich es nicht mehr.“

Das überflüssige darf weiter auf den Platten schlummern. :mrgreen:


„Hör mal du andere Datei, wir müssen uns gut verstecken! Wir sind für XP, das nutzt der Hugo seit 2009 nicht mehr. Wenn er kommt und uns löschen will?!“

„Ach was, der ist 7 Jahre nicht gekommen – wieso sollte er jetzt?“