Schlagwörter

, , ,

Na, eigentlich heißt das Lied: „Nur nicht aus Liebe weinen“… :mrgreen:

…aber manchmal ist sogar Herr Hugo dem Weinen nahe bei Win(dows). Im Lied gibt es eine Zeile:

„Wir werden vom Schicksal getrieben“

Das Schicksal ist in diesem Falle Win(dows), das uns vor sich her treibt. Nur mit List & Tücke kann man es erträglich gestalten – bei einem ganz ursprünglichen Win10 z.B. würde Herr Hugo verzweifelt aufstöhnen:

„Was habe ich heute Böses getan, womit habe ich das verdient…“ 😡

Ein wenig muß ich doch (ganz) eigenes in den Artikel bringen – ich dichte den Lied-Text etwas um:

„Nuurrr nicht bei Win(dows) weinen,

dann siehst du zwei Screens und nicht nur einen –

rinnen die Tränen dir duchs Gesicht,

dann siehst du wieder den Desktop nicht!“

Ein begabter Sangesfreund müßte es der Dona Sarcar vorsingen – laut und gut. Ich wäre das sicher nicht, weil mein Gesang noch schlimmer ist als ein Win im Urzustand. Was denkt Herr Hugo sich, wenn er das Bild der lieben Dona im Link sieht?

„Ööhm, ööhm, ööhm, ich…“

„Ja, Mr. Hugo?“

„Ich habe dir Unrecht getan, sowas gebe ich ÄUßerst selten zu! Wegen deiner Kleidung, bei der ‚Übergabe‘ Gabe Aul > dir hatte ich gedacht, das du überhaupt keinen Geschmack hast…“

„Waaas?“

„Das nehme ich aber zurück – das Outfit im jetzt verlinkten Screenshot gefällt mir prächtig, sogar die dicken Schuhe.“

Das mit dem Outfit meine ich wirklich – irgendwie „hat“ das was. Gut, die Perlen hinten an den Schuhen könnte man monieren, aber da bin ich mal großzügig.

Allerdings: auch eine Dona mit mir noch gefälligerem Outfit würde nicht vom großen Ganzen ablenken, das da ist/heißt:

Aufpassen ist bei Win10 oberste Pflicht, sonst… 😕