Schlagwörter

, , , ,

PaketButler verfügbar: Box nimmt Pakete auch bei Abwesenheit an – na und? 😕

„Postboten wollen oft genug Pakete zustellen, doch niemand ist da. Also geht die Sendung an den Nachbarn oder an das zuständige Postamt in der Nähe. Damit dies nicht mehr passiert, könnte der PaketButler helfen. Die Box ist ab sofort in einigen Großstädten verfügbar.“

Gelesen bei netzwelt, (ge)sinniert by Herrn Hugo – wir vergleichen diesen „Böttler“ mal mit einem der bewährtesten Konkurrenten, den es gibt: Herr Hugo himself

  • Versicherung bei Diebstahl: bei Herrn Hugo „unnötich“ – er würde die Päckchen notfalls mit seinem Leben verteidigen (nun ja, fast…)

1 : 0 für Herrn Hugo

  • Preis und Verfügbarkeit: für würdige Nachbarn „ummesönst“, für diese schon lääängst verfügbar

2 : 0 für Herrn Hugo

  • In welchen Städten…: exklusiv nur in dem Haus, wo Herr Hugo eingemietet ist – das ist eben nicht für jeden, sondern individuell und besonders

3 : 0 für Herrn Hugo

  • Platz für die Päckchen: na, was in diesen Böttler rein paßt, das paßt in meinen Kleinflur schon lange – und noch mehr. Wie z.B. die Matratze für die Frau Triebelhorn – nienicht wäre die in das Dingen…

4 : 0 für Herrn Hugo

Weiterschreiben ist unnötig, das Ergebnis würde nur noch höher für Herrn Hugo ausfallen.


Fazit: auch der beste PaketButler kann schon im Ansatz nicht annähernd das bieten, was Herr Hugo bietet: absolute Seriosität und ein Hüten der Päckchen, das seinesgleichen sucht.

Glücklich, wer Herrn Hugo als Nachbarn hat! 🙂

Dessen Päckchen sind so sicher, wie sie nur sein können. Nur etwas/arg unpünktliche Nachbarn (wie die Frau Triebelhorn) schimpft Herr Hugo manchmal – die Päckchen nimmt er aber trotzdem an.


Noch ein schönes „Pööm“ zum Weekend? Aber sicher:

„Büst an Göld du mächtig schwör,

hast Böttler du – und auch Schofför.“