Schlagwörter

, , , ,

Was war im Jahre des Hugo 2009? Wir werden es lesen… 🙂

Vertraulichkeit! Pssst!

Vertraulichkeit! Pssst!

Aaahaah! Das ist das...

Aaahaah! Das ist das…

…da muß man aber erstmal drauf kommen – „linksrum denken“ hilft. Wie so oft bei Microsoft. Aber zuvörderst ins Jahr 2009 zurück.

  • alle hatten WinXP, wenige hatten WinVista, Win7 war am Horizont zu sehen
  • Herr Hugo hat sich im Februar das Bein gebrochen, aber richtig: nix kleines, gleich ein Oberschenkelhalsbruch
  • zur Entlassung aus dem Spital hat er sich die Sidewinder X8 gegönnt

So recht zufrieden war ich nicht damit, sondern bin zur Sidewinder zurück gewechselt. Aber ich habe sie natürlich aufgehoben, Herr Hugo hütet seine Mäuse. Um 2012 habe ich von MS eine neue X8 bekommen (Garantie), weil die erste eine Macke hatte. Diese zweite hat seitdem entweder im Schrank gelegen oder als Reservemaus gedient.

Seit 2009 hat Microsoft nicht nur diverse OSs wie Vista, 7, 8/8.1 und 10 verbrochen bzw. auf den Markt gebracht, sondern irgendwann auch die Software „Microsoft-Maus- und Tastatur-Center“ entwickelt. Damit kann man (u.a.) für die X8 genau 8 DPI-Werte *einstellen:

  • 250 – 500 – 750 – 1000 – 1500 – 2000 – 3000 – 4000

Auf der Maus sind drei Tasten, denen man drei dieser Werte zuordnen kann. Bei mir waren 500 – 3000 – 4000 eingestellt – die Maus merkt sich die, auch wenn sie an einen Rechner ohne diese Software kommt. Ich wollte das aber ändern – dazu braucht man die Software. Kein Problem, das Setup liegt parat, fix installiert und die

  • Vertraulichkeit auf 250 – 2000 – 3000 geändert

Wie jemand auf den aberwitzigen Gedanken kommt, die Einstellung für die Maus-Speed mit „Vertraulichkeit“ zu übersetzen…

…das wissen sicher nur ganz große Geister bei Microsoft

Oder ganz kleine! :mrgreen:


PS: vorher konnte man die DPI natürlich auch *einstellen, da hieß die Software „Intellipoint“ und war schlichter anzusehen, hatte aber die gleichen Funktionen.

PPS: Ich werde diese Maus wohl wieder ins Schränkchen zurücklegen – auf das sie in Reserve bleibe.

„Das ist aber streng vertraulich, erzählt es ja nicht weiter!“ 🙂