Schlagwörter

, , , ,

Firefox 50 startet schneller, a.j.F. bei mir – da kann/will ich gar nicht meckern. 🙂

Zur „Startzeit an sich“ komme ich aber später, weil die auch sehr von der Hardware und den Addons ankommt. Mir geht es wieder einmal um das „auflassen“ des Browsers. Auch im Artikel vom Sören wurde ich bei einem Kommentar daran erinnert:

„Tom
schrieb am 16. November 2016 um 16:10 Uhr:

Bei mir ist es leider nach wie vor so, daß sich bei Benutzung die „private bytes“ nach und nach erhöhen. Am Morgen Firefox starten, am Abend habe ich meist einen Verbrauch von 1.5 bis 2.0 GB, und dies ohne e10s aktiviert zu  haben.

Mit 45 ESR und demselben Profil (und demzufolge denselben Erweiterungen) habe ich dies nicht, da habe ich bei „private bytes“ auch nach 3 oder 4 Tagen noch 1 GB oder weniger.

Auf meinem Desktop Rechner ist mir das ja noch einigermaßen egal, aber auf meinem Notebook mit nur 8 GB RAM will ich keinen Browser, der 2 GB verbraucht.

Daß da was nicht stimmt, sehe ich auch, wenn ich dann den Browser schließe: Nach langem Warten kommt zuletzt immer der Crash Reporter, auch den sehe ich nie mit ESR v45.“

Zu den technischen Hintergründen von Browsern kann ich nichts sagen, ich bin weder Web-Entwickler noch Programmierer, ich nutze die Browser schlicht. Ich drücke es einmal ganz schlicht aus, als würde ich den Herrn Tom persönlich fragen:

  • „Wieso machst du den Browser morgens auf und abends zu – läßt den also die ganze Zeit auf?“
  • „Und gar 3 oder 4 Tage auflassen, muß das denn sein?“

Nun ist es ja jedermanns eigene Sache, wie lange er sein Teil in Standby, eingeschaltet oder ausgeschaltet läßt – mit oder ohne Browser. Und wenn er den Rechner samt Firefox einen Monat ständig an hat: es ist nicht mein Problem. Ich kann es nur nicht nachvollziehen…


Jetzt „zur Startzeit an sich“ – dazu (wieder) einige Erklärungen:

  • die hängt auch von der Hardware und den Addons ab: schwächliches Notebook plus 100 Addons wird deutlich länger brauchen als ein PC mit bärenstarker Hardware und einem „nackten“ Fox
  • deswegen schreibe ich das konkret von meinem Haupt-PC hin: Firefox 49/50 mit 12 aktiven Addons (darunter u.a. Classic Theme Restorer und uBlock Origin)
  • jeweils gemessen mit Handstoppuhr von „Klick auf angeheftete Icon in der Taskleiste“ bis „das Suchfeld meiner Startseite (Google) ist zu sehen“

Das ist natürlich nicht 1000% genau, weil meine Reaktionszeit(en) ins Spiel kommt – ich habe aber Vergleichswerte und das auch jeweils mehrmals gemacht.

FF 49.0.2 = etwas mehr als 4 s ~ 4 – 4,5 s

FF 50 = etwas weniger als 3 s ~ 2,5 -3 s

Ungefähr braucht dieser FF 50 auf diesem PC also 2/3 der Startzeit wie der vorherige FF 49. Das ist schon ganz ordentlich, will ich meinen – die Mozillisten haben ihre Aufgabe nicht schlecht erledigt.

Gibt es eigentlich so´n Prog, das anzeigt, wie oft man z.B. den FF & Co am Tag aufmacht? Das würde mich bei mir mal interessieren – mir fällt aber keines ein, das so etwas kann. Geben tut´s das sicher.

Äääh – Herr Hugo weiß wieder mal noch was nicht und brummelt vor sich hin. 😕

„Aber fix start´er jetzt scho, der FF-Hundling.“

„Jo mei…“