Schlagwörter

, , , ,

Das Fire TV Kästchen und die FB treiben Herrn Hugo fast in den Wahnsinn!  😡

was zuckt denn da?

*Standard-Fernbedienung

Sprachfernbedienung

*Sprachfernbedienung

Rückblende: seit April 2015 habe ich den Fire TV Stick, seit Juli 2015 Fire TV Kästchen. Weil´s mit dem Stick (nur über WLAN) immer mal wieder geruckelt hatte – mit dem Kästchen läuft alles viel besser: es ist stärker, es ist mit LAN verbunden.

Aber kurz vor Weihnachten mußte sich Herr Hugo wieder übel nerven, weil amazoniges streiken angesagt war – ouuuh!

  • die normale Vorgehensweise – Herr Hugo will ein Filmchen vom NAS zum TV streamen: er setzt sich in den TV-Sessel, greift sich die FB von Amazon, klickt Richtung Kästchen, die LED am Kästchen leuchtet auf, der TV geht an, zuerst kommt z.B. das ZDF, kurz danach „springt´s“ zur Fire TV Oberfläche, ich kann den ES File Explorer anklicken und mit diesem auf dem NAS das Filmchen suchen & starten

Das geht normal viel fixer, als wenn ich es hier aufschreibe – diesmal aber eben nicht:

  • es passiert „gaanix“ – keine LED, Herr Hugo kann klicken, sooft er will
  • an allen Kabeln gerappelt – sind die fest? Die „gute“ FB vom Kästchen probiert (ich nehme sonst immer die schlichte FB ohne Sprache) – nix und nix und wieder nix
  • na, was bleibt? Hin zum Kästchen, bißchen weggeräumt, mit langem Arm den Stromstecker gezogen und wieder hinein
  • aaah! Endlich tat sich was, die LED blinkt zuerst, bleibt dann aber stabil. Mit der Schlicht-FB funktioniert das Kästchen wieder, wenn ich die „gute“ versuche, passiert nix

Ääääh, da war Herr Hugo nochwieder sauer und hat für sich gedanklich geschimpft:

„Mööönsch, jetzt schone ich die ‚gute‘ FB schon, sie liegt nur als Reserve gut & sicher im Schränkchen – und jetzt geht die nicht. So´n Ärger!“

Na, zuerst bin ich dann ins Schlafzimmer und habe mir neue Batterien geholt und gewechselt, aber: nix, die „gute“ FB geht nicht. Neustart des Fire TV Kästchens: immer noch nix. Mit der Schlicht-FB die „gute“ in den Einstellungen getrennt und versucht, neu zu verbinden: grrrrh! Das funktioniert nicht, wenn ich auswähle, „zuckt“ die Schrift hin/her und läuft nicht, verbinden klappt nicht. Sind die neuen Batterien nicht fest drin?

  • Grummel und Doppel-Grummel! In der Hektik des Ärgers hat Herr Hugo eine von den beiden neuen Batterien auch noch falsch herum eingesetzt…mann, mann  😳

Na, letztendlich habe ich dann auch noch geschafft, diese neue Batterie richtig herum einzusetzen. Beide FBs funktionieren und sind auch klar zu *unterscheiden:

  • Standard-Fernbedienung = die vom Stick – Sprachfernbedienung = die „gute“ vom Kästchen, die als Reserve geschont wird

Nur, was auf den Screenshots nicht zu sehen ist: normalerweise wird das ausgewählte als Laufschrift dargestellt – seit dem Nerv zuckt es hin und her, wie vor schon geschrieben. Das ist aber nur bei den FBs so – bei Gamecontroller oder andere BT-Geräte „läuft“ alles wie vorher.

„Hör mal, du Kästchen – was veranlaßt dich denn plötzlich zu solchen Zuckungen bei den FBs?“

„——„

Das Fire TV Kästchen schweigt still wie ein Grab, es antwortet Herrn Hugo nicht. ´n kleines Kästchen mit kleinem Hirn eben – und die Sprach-FB kann auch nur hören und nix sagen.

Man sollte dich auf dein Kästchen hauen, du Kästchen!  :mrgreen:


Aber ich will ja nicht generell auf das Kästchen schimpfen, dazu hat es mir schon zu viel Freude bereitet. Im Gegensatz zum Stick, wo das „nur WLAN“ der Knackpunkt ist (s.o.) – andere finden das auch, wie FOCUS:

„…landet der Stick im Warentest-Vergleich auf dem letzten Platz – weil seine Bildqualität nicht mit anderen Geräten mithalten kann…

…Ein LAN-Kabel kann man an den Fire TV Stick übrigens nicht anschließen. Er funktioniert – im Gegensatz zu der LAN-Kabel-fähigen Fire TV Box und dem Apple TV – nur über WLAN-Verbindung. Steht Ihr Fernseher in einer eher WLAN-schwachen Ecke ihrer Wohnung, könnten Sie mit dem Fire TV Stick Empfangsprobleme bekommen. Im Zweifel sind größere Umräumaktionen nötig.“

Selbst größere Aktionen helfen aber nicht immer: ich hatte damals mit einem 10 m langen HDMI-Kabel den Stick bis direkt vor den Router – aber es hat trotzdem geruckelt.

Was in dem Artikel nicht erwähnt wird, ist das streamen nicht von Amazon oder mit Apps von XYZ, sondern von lokal. Das kann ja auch das Kästchen nicht von Haus aus, man muß „nachhelfen“. Bei mir eben mit dem ES File Explorer, damit ich auf die Filmchen auf dem NAS Zugriff habe. Natürlich könnte man auch von einem PC/Laptop, aber wenn schon ein NAS vorhanden ist, bringt das die Filme auf den TV.

„Der Herr Hugo-Chef möchte das Kästchen nicht mehr missen, er benutzt es eifrig!“

„Am liebsten, wenn es klaglos funktioniert, Helfer Kuno…“