Schlagwörter

, , ,

Windows 10 Family Safety: Das kann der Kinderschutz  😕

Tja, WAS kann der Kinderschutz denn nun? Ich nehme diesen Artikel von PC Magazin nur zum Anlaß, mal wieder selber nachzusinnen:

„Denk´dich mal eins, Herr Hugo – was kann dir in Win10 alles am Arsch vorbei gehen ist für dich minderwichtig in Win10?“

Na, der Kinderschutz mit letzter Sicherheit – was er kann oder nicht oder doch – Herr Hugo darf es schlicht ignorieren und abhaken. Hier gibt´s keine Kinder und wenn mal eines käme, kommt ein ganz individueller Schutz zu tragen – Herr Hugo schützt höchstselbst:

„Setze dich da in das Eckchen – aber ruhig, Herr Hugo liebt die Ruhe. Hier ist ein Plüschtier, du kannst deine Hand hineinstecken und es angrinsen.“

„Oooch – kann ich Herr Hugo zu dir sagen, Herr Hugo?“

„Genehmigt.“

„Ich kenne mich schon am Computer aus, darf ich…“

„Verboten.“

„Aber zu Hause bei der Mutti, die läßt mich…“

„Verboten!“

„Aber meine Mutti…“

„Sehe ich aus wie deine Mutti?“

„Öööh, öööh, öööh…“

„Na also.“


So weit, so gut, so Hugo: ich würde das schon durchziehen, es wäre ja eh nicht sehr wahrscheinlich und selbst wenn, nur temporär. Aber es gibt sie ja, die „Family mit Kinders“ – und der „Family-strator“ will/muß irgendwas machen. Meiner Meinung nach sollte er das pragmatisch tun:

  • bis zu einem gewissen Alter interessieren sich die Kleinen vielleicht gar nicht für solches, was ihnen schaden könnte
  • ab einem gewissen Alter könnten nicht wenige den Schutz entweder aushebeln oder bei Freunden linsen, die aushebeln können oder deren Eltern das sch****egal ist

Hugo-Fazit: Family Safety ja, sich aber nicht 100% darauf verlassen. Man kann Kinder nicht 24/7 überwachen und von allem fernhalten, das ihnen eventuell schaden könnte.

Und absolut fernhalten von Comps, Tablets, Smartphones – das kann vielleicht Herr Hugo in obiger Fiktion für kurze Zeit. Aber in der heutigen realen (Kinder)Welt ist das schlicht unmöglich.

Ein Teenager in der Schule ist doch ausgegrenzt, wenn er nicht mit einem Smartphone herumwedeln kann. Herr Hugo kann die Schultern zucken und „Ääääh!“ sagen, wenn Nachbar ihn wegen keines Smartphones für einen Dödel hält – der Teenager kann das nicht.

„Bist du ein Dödel, Herr Hugo?“ (früge ein Teenager)

„Ääääh!“  :mrgreen:

„??????“

„Win10 nervt auch ohne Famely Safety genuch…“

„Waaas, du kennst Win10, Herr Hugo? Dann bist du vielleicht doch kein Dödel…“

„Oder werde vielleicht gerade deswegen einer…“

Schützt die Kinder vor Win10!  😆

Aber da kann sich sich selbst der sture Hugo nicht auf ewig vor schützen. Deswegen beobachtet und übt er auch immer, um die schlimmsten Nervis von Win10 zu konterkarieren. Was sagt er zum Schluß zu Win10?

„Alles auf Standard lassen heißt vor MS zu kapitulieren. So.“