Schlagwörter

, , ,

…von Bord – ich werde ihn nicht vermissen, grins! :mrgreen:

Die folgende, inhaltsschwere E-Mail erreichte Herrn Hugo im Monat des Herrn Februar 2017 – worin zu lesen war:

„Sehr geehrte Damen und Herren,

Mit dieser E-Mail möchten wir Sie darüber informieren, dass der Software Butler Software Download Shop heute geschlossen wurde. Dies ist der letzte Newsletter, den Sie von uns erhalten.

Was geschieht mit Ihren Daten, die wir für den Newsletter gespeichert
haben?

In den kommenden Tagen werden sämtliche Daten in unserem Newsletter-System gelöscht!

Anschließend wird die Festplatte, auf der das Newsletter-System gespeichert war gelöscht, dann 3 Mal überschrieben und danach durch
einen Dienstleister physikalisch vernichtet.

Somit ist die Sicherheit Ihrer Daten absolut geschützt.

Wir möchten uns an dieser Stelle für das Vertrauen bedanken, dass Sie
uns in den vergangen Jahren entgegen gebracht haben.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Markus Fatalin
Geschäftsführer“

Ich grüße freundlich zurück – und begebe mich geistig auf die Suche nach dem o.a. „Dienstleister“, der die physikalische Vernichtung übernimmt. Ein Vögelchen hat mir einen Hinweis auf einen gewissen „groben Karl“ erzählt, der in X-Stadt wohnen soll…

„Hööör mal, bist du der ‚grobe Karl‘ mein Lieber? Der diese Datenträger physikalisch vernichtet?“

„Groben Karl nennen mir meine Kumpeln – abba wat sinn püschikalige Trägerdaten oder wat?“

„Ööhm – haust du die Festplatten kaputt, grober Karl?“

„Ach so, dat – ja, dat mach ick woll. Abba erst morjens in die Frühe.“

„Und wie machst du das genau, grober Karl?“

„Meine Olle hat mir beim Mazon sonn Geohammer besorcht, den feinsten, wo gibbt.“

„Aaah so…“

„…ja, so. Paamal mit die Spitze durch die Platte, bis Löcher sinn. Dann isse kaputt – ham auch die vom Soft-Böttler gesacht.“

„Noch eine letzte Frage: warum hat das denn deine liebe Frau für dich erledigt?“

„Meine Olle kann lesen unn schreim, ick nicht – desterwegen.“

Tja, gut wer solche Helfer an seiner Seite weiß: die vom Böttler, den groben Karl und dessen lesschreibtüchtige Frau. Da kann ich mich ganz beruhigt zurücklehnen…

…der Böttler hat ausgeböttelt. 😆