Schlagwörter

, , ,

…das ein Päckchen endlich kömmet – ouuuh, wie hasse ich das! 😡

Die Amazon-en schicken viel mit DHL, aber nicht alles. Klar, die wollen sich nicht von einem Paketdienst abhängig machen.

Herr Hugo ist aber abhängig: von denen, die das bestellte Päckchen bringen. Am liebsten hat er DHL oder die Post – die kommen meist bis max. 14:00, der „normale“ Postbote immer vormittags.

Klar: arbeitende Menschen haben evtl. lieber frühabends, ich aber eben nicht. Ich käme auch nie auf die Idee, nachmittags zur Norma, Lidl etc. zu gehen – früh ist der Hugo da unterwegens.

Dann ist der Tag noch jung, wenn ich wieder zu Hause bin – z.B. 18:00 ist schon Vorabend, da habe ich anderes im Sinn. Außerdem ist da das Prob mit dem geliebten Nickerchen:

  • iwann ~ zwischen 14:00 – 16:00 fängt es an, iwann zwischen 18:00 – 19:00 hört es auf – soll es aufhören. Ausnahmen bestätigen die Regel
  • aber ein „zu später Bote“ sabotiert diese goldenen Regeln, weil Herr Hugo den ja nicht antreiben kann…

Und gerade die „Nicht DHL-/Postboten“ haben die üble Angewohnheit, dann zu klingeln, wenn Herr Hugo sich damit abgefunden hat:

„Äääh! Heute kommt der nicht mehr – so´n Ärcher! Oder doch noch? Mal lieber die SchlaZi-Tür auflassen, damit ich das Klingeln höre, falls…“

Hugo ist im Bad oder er ist gerade eingenickert – DANN klingelt der Dödel! Und Hugo muß blitzschnell mit wirren Haaren in Boxershorts zum Drücker hetzen, um die Tür zu öffnen…

…sonst rennt der nämlich wieder weg! Letztens war so´n Hermes-Bote da, der war schon fast wieder „wech“, der hatte das Kärtchen schon in der Hand, das er in den Briefkasten werfen wollte:

„Liebe(r) Frau/Herr: wir…“

Nur durch lautes Rufen habe ich ihn in den ersten Stock „holen“ können – Gott sei Dank. Päckchen von Hermes kann man dann nicht bei der Post abholen, sondern nur bei „denen“ – und das ist nicht so nahebei.

Und so war das mit den 12 Fläschchen Feuerzeuggas – bestellt sind die fix. Aber dann am nämlichen Dienstag: ab 7:03 bei DPD in der Zustellung, dann 13:47 – 14:47, später 14:30 – 15:30, noch später wann? 14:34 – 15:34 – der wird immer langsamer, grrrrh!

Möglich ist nämlich auch, das der das dann „gaanich“ mehr schafft – dann geht die ganze Warterei am nächsten Tag wieder los. Nicht, das dann die „versäumten“ Päckchen als erste – ach was. Die geplanten Routen der Boten werden per Software gesteuert und sind unergründlich…

  • Herr Hugo fordert ein Gesetz:

„Jegliche Auslieferung von Päckchen nach 12:00 ist strikt verboten! Alle Paketdienste dürfen nur vormittags liefern, die Boten müssen mindestens 5x ausreichend lange klingeln. Zuwiderhandlungen sind ein Offizialdelikt und werden in jedem Falle verfolgt.“

——– wann das Feuergas gekommen ist, wird berichtet… ———

————- …14:45 – der Bote ist noch nicht da… —————-

—————- …neue Zeit: 15:16 – 15:46… ——————-

Ab 15:12 – Herr Hugo horcht mit allen Ohren, das er ja das Klingeln nicht überhört und SOfort aufspringen kann, um zum Türdrücker zu eilen.

  • um 15:45 > 1 (eine!) Minute vor der Endzeit kligelt der Bote…

Herr Hugo war im Sauseschritt beim Türdrücker, hat feste gedrückt und ist gleich zur Tür, um sie aufzumachen und den Kopf hinaus zu recken – da hörte er schon rufen:

„Die Tür ist aauuf, die Tür ist aauff!“

Wie vom wilden Affen getrieben kam der DPD-Bote die Treppe herauf gehetzt – als er mich sah, hat er mir den Karton hingehalten, als ich ihn knapp hatte, ist er schon wieder zurück gehetzt. Ein Gerät, um darauf zu unterschreiben? Ich habe keines gesehen…

…war mir aber auch egal, Hauptsache, der „Kaatong“ ist gesichert. Im großen Karton war ein kleinerer gelber – genau die Größe, das die 12 Flaschen hinein passen.

Nun mußte ich noch ein Plätzchen suchen, um den Karton irgendwo „unsichtbar“, aber gut erreichbar zu parken. Es wurde eines hinter der Tür zum Wohnzimmer gefunden, die steht eh immer auf bis ans große Regal.

Wie sind die Gasflaschen? Auch gelb! 😆

Mit roter Kappe – damit man auch weiß, wo oben ist, grins. Herr Hugo hat das gleich durchschaut. Gleich mal nachgucken, ob das Feuerzeuggas noch am Orte ist – und ich werde es auch wiegen:

  • ja, das Feuerzeuggas steht gut und sicher auf seinem Platz…
  • …Karton + Flaschen + Gas = 2,819 kg

Da kann ich mir in Ruhe ein Zigarillo anstecken, so schnell geht mir das Gas nicht aus – die letzte Flasche hat über 2 Jahre gelangt…