Schlagwörter

, , ,

…na, für wen soll es auch sonst werben – für Apple?  😕

Die Redmond-Boys gehen zwar öfter dummdreist zu Werke – aber ganz blöde sind sie nun nicht. Deswegen wundert mich auch solches, wie bei ZDNet (+ähnlich überall) zu lesen ist, nicht wirklich:

Windows 10: Nutzer ärgern sich über Microsoft-Werbung

Direkt in den Windows Explorer blendet Microsoft werbende „Benachrichtigungen“ ein. Solche Inserate für Office-365-Abos werden in Windows 10 Anniversary Update und der Preview von Creators Update gesichtet. Die Werbung ist – allerdings umständlich – abschaltbar.“

Nicht umständlich genug für Nutzer Herr Hugo – da müßten sie es viieeelll tiefer verstecken, als:

„Um unerwünschte Werbung dieser Art abzuwählen, ist im geöffneten Explorer zunächst der Bereich „Ansicht“ zu wählen, dann „Optionen“ und „Ordner- und Suchoptionen ändern“. Im nun erscheinenden Fenster geht es erneut zu einem „Ansicht“-Tab. In „Erweiterte Einstellungen“ unterhalb ist zu „Benachrichtigungen des Synchronisationsanbieters anzeigen“ zu scrollen und das Häkchen links daneben zu entfernen. Abschließend mit „OK“ bestätigen – und die Inserate sollten nun dauerhaft ausbleiben.“

Sowas in der Art sind für ihn mittlerweile Fingerübungen und nicht mehr, grins! Weil Hugo sich nicht nur den halben Tag neue Sprüche ausdenkt, den anderen halben Tag Filmchen streamt, sondern den dritten halben Tag im I-Net nach GEnau solchen Dingen „rumliest“.

„Wachsamkeit ist eine Zier, doch besser ist sie doppeltier.“

  • vor Win10 hat Herr Hugo ja gemeint:

„Ich will nienicht den IE, und Microsoft glaub´ ich gaanix. Und davon nur die Hälfte.“

  • seit Win10 meint er viel anders:

„Ich will nienicht den IE, gilt natürlich auch für seinen „Nach“Edge und Microsoft glaub´ ich gaanix. Und davon nur ein Viertel.“

Wie gut er daran tut, wird von der feinsinnigen Rumpelwerbung in bester Weise bestätigt. MS lernt nix dazu, und wenn, dann ist das nur gequirlte Sch****.

„Pfui, wie kann man uns nur mit gequirlter Sch**** in Verbindung bringen? Doppel-Pfui!“

„Was ist denn so schlimm an gequirlter Schokolade, meine Lieben?“

„Äääh – du hast nur 4 **** gemacht, ‚…okolade‘ hat aber 7 Lettern.“

„Meine Tastatur hat leider geklemmt, deswegen fehlen 3 ***“

„??????“

„Die Tastatur ist von Apple.“

„An einem PC mit Windows zehen?!“

„Auch da, mein Bester.“


Eine Nuance seriöslicher kann Herr Hugo natürlich auch formulieren, wenn er denn will:

  • vor Win10 hat mein einiges tun müssen, um nicht „ein“, sondern „sein“ OS zu bekommen
  • mit/nach Win10 muß man noch mehr tun, um Win einigermaßen so in den Griff zu bekommen, wie zumindest ich es will

Otto-User haben eben ein Otto-Win10 – (ziemlich) so, wie Microsoft sich es wünscht. Nur bei einer Sache scheinen viele Otto´s doch ihre Nachbarn zu befragen…

…sonst wäre die Zahl von ~ 75% Edge-Verweigerern (als Standard) nicht zu erklären. SO viele engagiert/interessierte gibt es nämlich nicht, dazu müssen viele Normalos iwi mittun.

Bei den etwas wissenderen gibt es mehrere Möglichkeiten, wie so oft:

  • sie wechseln vom MS-Käfig zum Apple-Käfig, lassen sich aber nicht ganz einsperren
  • sie benutzen privat Linux, wie die Frau Dr.² und Win nur, wenn es „wissenschaftlich nötig“ ist
  • sie benutzen Win weiter, aber „trotzdem“ und führen seit eh einen ständigen Kleinkrieg, um es anzupassen – so einer ist Herr Hugo

Das gilt natürlich nur für die, die sich zumindest privat vom OS nicht alles vorschreiben lassen wollen – Herr Hugo ist immer privat am Computer unterwegs.

Zur Not auch ohne die o.a. Werbung… :mrgreen: