Schlagwörter

, , , ,

…kommt erst nach kleiner Vorrede: Herr Hugo ist im Klein-Stress – am Samstag 14:41 wurde völlig überraschend ein Lenovo Tab3 10 Business vorbeigebracht – so´n DPD-Bote brachte es angeschleppt.

Da die Lenovo´s schon ganz bald den Nachfolger bringen, konnte ich mir das 10″-er für 199,- + 22,13 (für 64 GB MicroSD) bei den Amazon-en etwas günstiger kaufen.

Viel will der Hugo machen – gut, das ein langes Wochenende ist. Schnell noch den Artikel lesen, damit nicht zu viele Fehler durchrutschen. Sooo. Jetzt zu „edlen Teilen von MS:

Im Test: Diese Bluetooth-Tastatur können wir blind empfehlen. 😡

Aber „ganz blind“, meine lieber Herr Michael Knott – aber ganz blind! Ich zitiere 1:1:

„Die Verarbeitung gibt keinen Anlass zu negativer Kritik. Die unsere Handgelenke schonende Tastatur ist akkurat zusammengebaut. Besonders schön wirkt die mit grauem Alcantara ausgelegte und natürlich gepolsterte Handballenauflage. Laut Microsoft sei der Stoff besonders haltbar, noch dazu „aus Italien, mit unerreichten ästehtischen, haptischen und technischen Eigenschaften“ versehen. Nach einem knapp zweiwöchigen Dauereinsatz in der Redaktion zeigen sich jedoch bereits erste Abnutzungserscheinungen in Form von leichten Verfärbungen.“

Waaas? Bei einer Tastatur, deren UVP bei MS 149,99 €u kostet, und bei Amazon immer noch um 130,- €u? Da gebt ihr/du 83 v. 100 Punkten und eine „Kaufempfehlung!“ – Was? Wie? Wo?

  • EdelSchrott ist das Teil – wie wird das erst mal nach ´nem halben Jahr aussehen?

Haben dann vielleicht auch „nur ein paar“ Tastatur-Aufdrucke „leicht, etwas“ begonnen, sich aufzulösen? Macht ja nichts, weil:

„Tipp: Das Testgerät animiert geradezu dazu, blind zu schreiben. Wenn ihr es nicht bereits ohnehin schon könnt, widersteht dem Drang, ständig die Position der einen oder anderen Taste mit einem Blick nachzuprüfen und ihr werdet sehen – nach kurzer Zeit läuft es ganz von alleine.“

Tja – wenn man eh blind schreibt, dann stört einen sowas natürlich nicht? Oder etwa doch? Ich nörgele nicht ohne Grund:

Dass bei MS die Buchstaben der Tastaturen (und Oberfläche von Mäusen) nicht immer ganz abriebfest sind (bei einigen Mäusen sind sie es aber schon) weiß ich aus Erfahrung:

Zwei Mäuse und eine Tastatur habe ich von MS schon auf Garantie (auch) deswegen ersetzt bekommen. Das immerhin klappte – damals aber wohl nur, weil ich den zufällig „den richtigen“ am Telefon hatte und die Fehler auch ziemlich präzise & deutlichst monieren konnte.

Die Leser scheinen das ähnlich zu sehen – sie geben anstatt 83 v. 100 nur 6 v. 10 Punkten. Das ist auch das allerhöchste, wo ich GErade noch nicht schreien würde…


Wie viele Punkte das Lenovo Tab bekommt? Man wird schon sehen… :mrgreen: