Schlagwörter

, , , ,

Ein Vorwort, dass „0“ mit Küchen zu tun hat – es drängt mich dazu:

Windows 10 S – für Herrn Hugo natürlich nur Win10 S 😡

Herr Hugo: „Wer sich so´n neuen Laptop von MS für 1150,- bis 2500,- €u kauft und NICHT > Win10 Pro updatet – der gehört mit dem Stock geschlagen!“

Herr Kai Schmerer auf ZDNet: „Käfighaltung für Freiland-Hühner“

Muß ich mehr dazu sagen? Ich muß nicht mehr dazu sagen… – es ist alles gesagt. Ich kann mich nun „der Küche des Hugo“ zuwenden. Wenn einer mit Laptop & Win10 S ankäme, der wird nicht herein gelassen. Punkt.


Küchen-Hugo zum 2-ten: ein gescheiter Abfalleimer muß endlich her. 💡

Beim Einzug habe ich „erst mal“ einen Papierkorb umfunktioniert – seit 11 Erstmal-Jahren, grins. Das muß ein Ende haben, ein „Feinkorb“ ist auch noch drin – jetzt, wo ich schon dabei bin. Die 25 l Müllsäcke sollten hineinpassen – oder etwas größeres? Mal sehen, was IKEAmazon so anbieten?!

Aaah – (viel) größeres gibts zwar auch, ist aber nicht mehr ganz dringlich: denn beim letzten Kleinkauf gab´s bei der Norma für 3,99 € einen Müllsackständer. Er ist schmäler als mein alter im Klobad, mit „3 von 4“ Stangen ist der aber höher, und meine 60 l Müllsäcke passen dann genau.

Den alten Ständer habe ich gleich mit dem vollen Sack und zur Tonne getragen – der neue Müll kam schon in den neuen Ständer. Natürlich war da auch schon ein neuer Sack drinnen – sonst fällt der Müll ja auf den Boden…


In der Küche hatte ich Jahre später einen zweiten „Papierkorb“ – der war mal eine recht stabile Trage“tasche“ aus Plastik. Aber nicht stabil genug: als ich von der Norma mit 10 großen Konservendosen nach Hause bin, ist (G.s.D. kurz vor der Haustür) ein Griff abgerissen…

…den ich später mit der Schere ganz abgeschnitten habe – seitdem steht der „Taschen“korb dort und ich werfe leere Chips-Tüten, Kleinkartons vom Würfelzucker, Folien etc.


Den Entschluß gefaßt – es müssen zwei Abfall-er her: ein kleinerer und ein größerer. 💡

Nach Suche bei Amazon, mehrfachem sinnieren & vergleichen standen die beiden Kandidaten fest:

Der größere kam als erster: 25.4. – bis nach 16:00 habe ich auf den Dödel Boten von UPS gewartet, dann ein Nickerchen…das ich 17:40 abbrechen mußte, um mit nackten Füßen und ohne Brille zur Tür zu hetzen, damit der Bote nicht wieder wegläuft.

Übrigens: „meiner“ hat 25 l Inhalt, der mit 50 l kostete bei Amazon mehr? Denkste, der hätte sogar etwas weniger gekostet – mir dünkt die Amis von Amazon denken ähnlich logisch wie die von Microsoft…

„…bigger is better is cheaper. Amerika will be great again!“

Rotho-Abfall-er: zuerst bei Hugo, zuerst bewertet: na, das der größere günstiger ist, bewerte ich mal nicht – aber sonst bin ich ganz zufrieden:

  • die Schwing/Klapp/Zu-Funktion vom Deckel geht leicht von der Hand
  • sieht gar nicht übel aus, den muß man nicht verstecken
  • leicht, aber ausreichend stabil und standsicher

Wenn ich den so in der Küche sehe, hätte ich mir auch den größeren kaufen können – aber es geht wohl ~ genau so viel rein, wie in dem o.a. „Langzeit-Provisorium des Hugo“ mit der kaputten Tragetasche.

Aber der neue sieht eben a) besser aus und b) „Klappe zu, Affe tot“ – man sieht den Müll nicht, grins. Diesen benutze ich ohne Müllbeutel – kommt ja nur papiernes u.ä. rein. Wenn er voll ist geht, es so:

Deckel kplt. abheben – einen 60 l Müllsack darüber stülpen – schütteln und schütteln – alles in den Sack geschüttelt? – Deckel drauf – „feddich“. Der Abfall vom anderen in seinem Müllbeutel kommt dann auch noch in den Sack.

Den Herr Hugo dann mitsamt dem 60 l Sack aus dem Müllständer im Bad in die „Tonne“ vor´m Haus trägt.

————— warten auf den anderen Abfall-er ——————-

Der kommt mit DPD, die mag ich auch nicht besonders – Nachmittags oder später kömmet der Bote meist erst.

Neien! Der DPD-Bote kam schon um 12:45 – und er hat noch ein zweites Großpäckchen mitgeschleppt:

„Geben sie das mal auch her, wenn der/die Nachbarn nicht…“

„Das ist auch für sie, Herr…“

„Waaas? Wiieee?“

Tatsächlich: am Mittwoch kamen auch die Barhocker, die „ab Donnerstag“ kommen sollten – na, ich habe mich nicht beschwert, grins. Nun war alles da und Herr Hugo konnte sich richtig ans werkeln machen, was er auch getan hat. Nach „feddich“:

  • beide Abfalleimer sind prima und es macht „vast Vreude“, Abfall hinein zu werfen, grins
  • aus den Einzelteilen für die 2 Barhocker habe ich 1 (fast) ohne Makel zusammengesetzt…

Der 2. (den ich momentan nicht brauche) wäre funktional aber auch i.O. – ich würde aber nacharbeiten: zum verschrauben der Sitzfläche sind im Gegenstück 4x Langlöcher – aber nicht lang genug… Die Fußstütze würde nicht fluchten und schief sitzen.

Da müßte Herr Hugo in seinem Werkzeug nach einer Rundfeile kramen, um das Langloch etwas länger zu machen. Er würde schimpfen und die Dödels verfluchen – aber er würde es schaffen.

„Gefeilt hab´ ich nämlich schon mal…“

Geht Herr Hugo jetzt „gerner“ in die Kleinküche? Aber wie „gerner“! Zuletzt habe ich auch noch eine vorhandene Platte aus Bambus (ist eigentlich eine Abdeckung für Ceranfelder – 55 x50 cm) hinten auf den Bartisch montiert – mehr Platz dort schadet nicht. Und die IKEA JANSJÖ Lampe paßte auch noch gut dahin. „Alles neu macht der Mai!“ Aber eines bleibt, wie es war:

Gekocht wird in der Küche nicht – nur mikrowellisiert. Das walte Hugo! :mrgreen: