Schlagwörter

, , , ,

Herr Hugo & die Androiden – langsam aber sicher nimmt es Fahrt auf. 💡

Ich hatte mir ja Ende 2015 das subventionierte Puls Tablet (8″ 1280×800) von den T-Männers gekauft, der Gedanke war:

„Hugo, da kannste nicht viel falsch machen: 50,- € (plus 6,- Porto) löhnen und sich dann mit Android vertraut machen – da weißte ja noch so gut wie ‚gaanix‘ von.“

Die Rechnung ist auch voll aufgegangen: immer mal wieder habe ich mit dem Puls probiert und auch den Herrn Matze.B etwas gelöchert. Obwohl er aus „B“ und nicht aus „A“ kommt, Tee anstatt Käffchen süffelt – Wissen abzapfen ist nie schlecht. A.j.F. war iwi klar:

„Wenn sich´s mal ergibt, will ich später ein 10″ Tablet mit ~ so mind. 1920×1200 – bigger ist better. Dann weiß ich auch schon mehr und kann besser losfangen.“

Tja, und „später“ war dann Ende April 2017 – Herr Hugo hat ziemlich kurz entschlossen (aber nach vergleichen) zugeschlagen und sich Tablet und „Nebengeräusche“ gekauft:

  • Lenovo Tab3 10 Business mit Android 6 & 32 GB Speicher
  • eine Hülle dazu, die auch querformatig „ständert“
  • eine Micro SD Card mit 64 GB – Platz „muß sein“
  • ein Micro USB Kabel mit 90° Winkelstecker

Die Tastatur muß man listig hinstellen, damit ich mit dem Finger GErade noch so auch unten auf´s Tablet komme – Herr Hugo ist listig, grins. Noch eine kleine Verbesserung habe ich mir gebastelt: man kann den Winkel der „Ständer“hülle nicht ändern – war mir aber ein bißchen zu flach…

…aber der findige Hugo hat etwas gefunden: ein (dickeres) Mauspad hat gerade die richtige Dicke…

  • … – zwischen Rückseite und Ständerteil geklemmt wird der Winkel steiler

Natürlich habe ich das mit dem ganzen Mauspad nur probiert, dann ist Hugo in die „neue“ Küche getrottet – die ererbte Schere genommen und am angebrachten Strich geschnitten: „feddich“ war. Falls mir der Winkel zu steil ist – ich habe auch noch ~ halb so dickes in petto.

„Du benutzt ja eh nur noch die Aluminium-Mauspads, Herr Hugo-Chef.“

„GEnau, Helfer Kuno – da flitzt die Maus viel flotter.“

Designmäßig läuft der Apex Launcher – „sörchfältich“ angepaßt, ich werde auch immer mal wieder daran fummeln – OS in Standard ist ein no go für Hugo.

Die Augen sehen, was sie sehen sollen – aber die Ohren, die armen Ohren. Der Klang, den sie hören ist trotz „Dolby“ in etwa so „stark“, wie dereinst die Beschleunigung von einem 2-Takt Trabbi – es kömmet so gut wie nix. Bei voller Lautstärke wohlgemerkt – wenn ich z.B. vom ZDF streame, muß ich mit den Ohren fast ins Tablet kriechen, grummel. 😡

Ich habe gleich meine BT-Kopfhörer gepairt – der Klang reicht mir dicke. Aber ich muß sie immer erst aufsetzenfummeln, nervig. Bald habe ich im I-Net nach BT-LS gesucht – ~ gut & ganz günstig gibt es aber nicht? Die sollen mir ja auch gefallen – diese täten es:

Eines wäre mal klar: die Gefahr von Wasserschäden tendiert bei Hugo gegen „unter 0“ – ich käme mit den Dingern nicht einmal auch nur in die Nähe von Wasser. Weiter gesucht, es gibt evtl. doch günstigeres – ich will ja keine Hifi- oder Partybeschallung, ich will nur ohne Ohrverrenkungen etwas hören…

Der DOSS ist ein kleines Kästchen mit 16,8×7,4×6,9 cm, 558 g – der Anker ein noch kleineres „rundes Dingen“ Ø 6,7×6,7 cm, 249 g.

Das Kästchen scheint mir da die bessere (Q)Wahl – zum Zeitpunkt „jetzt“ stehen die Preise 36,- zu 24,- „rundes Dingen“. Man wird…..hören, ob und welcher.


Was man = Herr Hugo mit einem Android-Tablet nicht machen sollte: 😕

Mit i-einem Browser in Android browsen, wenn vor einem ein PC mit 1x 30″ und 2x 24″ Monitoren steht – der Unterschied ist in etwas so, wie der zwischen dem o.a. Trabbi und einer S-Klasse.

Wo ich beim Android-Firefox fummelig suchen & grummeln muß, da flitzt die Maus auf dem PC nur so in die Bookmarks-Leiste. Wie ich immer schon gemeint/gesagt habe:

„So´n Tablet kann nienicht iwas ersetzen – es ist für „nebenher“. Außer im Notfall, wenn keinein Rechner greifbar ist.“

Es mag Leute geben, die das anders sehen – bitte sehr, bitte gleich: jeder sitzt vor seinem „Teil“ und muß damit zurechtkommen bzw. zufrieden sein.

Dem PC was des PCs – Android was des Androids. So. :mrgreen:

„Aber Herr Hugo-Chef, ich…“

„Widerspruch wird nicht geduldet, Helfer Kuno.“

„Is ja schon gut, Herr Hugo-Chef – ich sag´nix mehr.“

Weiter mit dem Tablet + Zubehör, wenn der inzwischen schon bestellte Lautsprecher beim Hugo angekommen ist – ich muß ja schließlich erstmal hineinkriechenhören. 😆