Schlagwörter

, , , ,

Bedrohliches bedroht Win10 – aber was nur? Herr Hugo forscht nach…

die Bedrohung an sich

genaueres? zur Bedrohung

…ab und an schaut Herr Hugo beim Zweit-PC, der mit Win10 Creators läuft, nach dem rechten – ob sich iwas getan getan hat. Dieses Mal waren die Icons rechts in der Taskleiste (+ der Pfeil, um zu den ausgeblendeten zu kommen) „wech“ – das ärgert den Hugo!

Nach einigem Grummeln tat er das, was er in solchen Fällen „des meisten“ eben tut:

„Erst mal ´n Neustart, das hilft in vielen Fällen.“ 💡

Es half auch diesmal – aber dafür war die gefährliche Bedrohung da und schwebte wie eine dunkle Wolke über Herrn Hugo, grins. Der läßt sich aber mittlerweile SO schnell nicht mehr schrecken, sondern ärgert sich ~ so:

„Herrjeh – was ist denn jetzt schon wieder? Mann, mann, Win10…“

Also hat er nach dem 1. Bild weiter geklickt, um diese fürchterliche Bedrohung einzugrenzen – bei „Aktionen starten“ kamen nämlich keinerlei Aktionen. Nach dem 2. Bild noch weiter, bis er den „Bösewicht“ hatte.

Eigentlich brauche ich diesen Prog (in der portablen Version) nicht SO dringlich – aber von Win10 „verbieten“ lassen will ich es mir auch nicht. Also erstmal nachgeschaut, welche Version aktuell ist

  • WebBrowserPassView – nun in v1.85

Das alte „Dingens“ gelöscht, das ZIP des neuen vom NAS > Zweit-PC kopiert, entzippt und in den noch vorhandenen Ordner gepackt. Gestartet, kleiner Neustart – aha: die neue Version ist auch dem Win10-Defender genehm…oder zumindest nicht bedrohlich.


Zum Abschluß noch „die gute Frage des Tages“, die ein jeder für sich beantworten darf:

„Soll ich den Edge nicht benutzen – oder soll ich den Edge nicht benutzen?“

Die Antwort liegt schon in der Frage… :mrgreen: