Schlagwörter

, , ,

Herr Hugo ist ja auch so´n „Platzmacher“, der öfters… 💡

…brummelt, sinniert, mißt, guckt, probiert und denkt:

„Platz machen, wo kein Platz mehr ist – da müssen doch irgendwo noch einige Zentimeterchen versteckt sein?!“

Das gilt aber meistens für Hardware aller Art, die ein (neues) Plätzchen braucht. Oft hängt das mit der Computerei zusammen, aber auch, als ich die neue Kühl-Gefrier-Kombi geplant habe, wurde vorher ganz GEnau nachgemessen, ob/wie sie in die Küche paßt.

Zaubern kann ich auch nicht – aber nicht selten finde ich doch noch etwas Platz oder platziere „unkonventionell“, was viele nicht tun würden.


Hier geht es jetzt aber um Speicherplatz auf Smartphones (und Tablets) der fehlt und iwi hingetrickst werden soll.

  • Android O erlaubt OTA-Updates trotz fehlendem Speicherplatz…

…geschrieben und gelesen bei ZDNet – das hat Hugo wieder mal zum sinnieren angeregt.

„Wie viele Leute wissen gar nicht, wie viel Platz auf ihrem ‚Teil‘ überhaupt noch frei ist?“

Ich schätze, das werden eine gaaanze Menge sein. Obwohl das z.B. in Win ganz leicht zu sehen ist: Icon für die Festplatte mit Balken, wo man sieht, „besetzt“ oder „frei“ – mit einem Blick erkennbar, ob es knapp werden könnte.

Und wenn diese Leutchen Android nutzen, dann gucken sie auch nicht nach – machen aber UNmengen Fotos, von denen die allermeisten flüssiger als flüssig sind: ÜBERflüssig, grins. Gelöscht wird natürlich auch nix…

Und dann passiert eben das, was bei meiner gerade spontan erfundenen Geschichte auch passiert:

„Herr Otto hat zwei Schränke – einen kleinen und einen großen. Zu Anfang sind beide leer…aber nicht lange. Denn Herr Otto ist ein eifriger Sammler von allem möglichen – bald ist der kleine Schrank voll. Für den großen Schrank braucht er länger, aber auch den wird er schaffen.“

„Herr Hugo, woher weißt du, das meine beiden Schränke ganz voll sind?“

„Ach, du hast den großen auch schon geschafft?“ :mrgreen:

Herr Otto ist ein typischer Fall für die o.a. Funktion von Android O – nur nützt das ja nicht viel. Das Update hat er denn man gerade – und weiter? Freien Platz hat er immer noch nicht…


Wie viel freien Platz hätte Herr Hugo auf seinem Lenovo Tab3 10 Tablet? Er weiß es ungefähr, guckt aber mal genau nach – er muß auch etwas umrechnen, da dort der „verwendete“ Platz angezeigt wird, nicht der „freie“ (beim ES File Explorer schon).

  • interner Speicher: 32 GB brutto minus Android minus installierte Apps ergibt ~  knapp17,4 GB frei
  • zusätzliche SD-Card (nicht eingebunden) von 64 GB brutto sind 59,5 GB frei

„In mein´ kleinen 32-er Schrank paßt noch ordendlich was rein, in mein´ großen 64-er Schrank noch viel mehr.“

Da kann Herr Otto sich nur höchlichst wundern?!

„Wie macht der Herr Hugo das nur?“

„Nicht alles mit jedem zumüllen, mein Lieben!“

Und nicht unter 32 GB „drinnen“ haben. So. 💡