Schlagwörter

, , , , ,

…und das „gaanich“ so übel – Herr Hugo war überrascht. 😕

davon gelesen hatte ich schon bei z.B. Dr. Windows – und DeepL dann auch ausprobiert. Gleich ist mir eingefallen, WAS ich mir übersetzen lassen könnte. Kleine Rückblende…

…vor einiger Zeit war der Abfluß in der Küche verstopft – und ich mußte sonntags werkeln, um ihn frei zu bekommen. Mitten in der Werkelei ging dauernd das Telefon, weil ich mal wieder nach Polen zurückrufen sollte (Überbleibsel einer Beziehung).

Da war ich ja eh schon vorher nervlich fast am Anschlag, wegen des/der sch****verstopften Rohrstücke und der ungeliebten Werkelei. Dann ging auch noch eine Call-by-Call Nr. nicht, Herr Hugo hat mit der Telekom nach Polen (Mobilfunk) telefoniert.

Als abgehoben wurde, war ich auf 180+ – und habe von meinem wenigen Polnisch noch weniger sagen können.

„Der Abfluss in der Küche ist verstopft, ich kann jetzt nicht. Melde mich später, wenn die Reparatur ‚feddich‘ ist.“

Sooo hätte ich das z.B. dem Herrn Matze.B erzählt. Und der hätte gleich gewußt, warum es gerade nicht passt. Aber auf Polnisch? „Zurück“ übersetzt in etwa so:

„Katastrophe, Küche, Rohr, kaputt, keine Zeit, Sch****!“

Aufgelegt und schimpfend weiter an den Rohren gefummelt. Als „feddich“ war, na dann….war alles besser, aber auch erst dann. Nun ja.


Zurück zum DeepL – was würde da denn übersetzt? Werden wir gleich sehen

Deutsch: Der Abfluss in der Küche ist verstopft

Polnisch: Odpływ w kuchni jest zablokowany

Englisch: The drain in the kitchen is blocked

Französisch: Le drain de la cuisine est bouché

Spanisch: El desagüe de la cocina está bloqueado

Italienisch: Lo scarico in cucina è bloccato

Holländisch: De afvoer in de keuken is geblokkeerd

Deutschlich: Scheisse, das Wasser geht nich wech!

Das letztere ist natürlich nicht vom DeepL, sondern vom Hugo, grins. Aber wie gesagt: ziemlich beeindruckend, wie übersetzt wird. Bei längeren Texten müßte man mal sehen, laut da/dort im I-Net soll es da aber auch ganz gut sein.

„A.j.F. weiß jetzt jeder genau, das dein Abfluß verstopft war, Herr Hugo-Chef.“

„G.s.D. ist er seitdem ja wieder frei, mein lieben Kuno…“


Herr Hugo setzt zum ultimativen Test an – diesmal nur (gemäßigtes) Hugo-Deutsch > Englisch:

So ´ne Scheiße aber auch > So? shit but also

So ´ne Scheiße aber auch! > Shit like that, too!

Das „!“ hat das Ergebnis deutlich verbessert, will ich meinen. Ein vorläufiges Fazit:

DeepL ist besser als Rohrverstopfung. :mrgreen:

PS: „De afvoer in de keuken is geblokkeerd“ gefällt mir am allerbesten. Ein Hugo-Lob für die Holländers in de keuken. 😆


PPS: dringlich wäre eine Übersetzung (US)Englisch >< (Nord)Koreanisch. Dann könnten sich The Donald und der öberste Kim endlich ohne andere Leute zutwittern, wie sehr sie sich mögen..

„Du A********!“

„Selber A********!“

„Mäßigt euch, meine Lieben!“

Letzeres bemerkt Herr Hugo, um deeskalierend zu wirken – zu viel Sympathie muß auch nicht.