Schlagwörter

, , ,

Schreiben & Lesen kann in diesem, unserem SchLande ein jeder, der alt genug ist… 😕

…und nicht zu denen gehört, über die im Artikel bei Zeit-Online berichtet wird:

„Mehr als jeder zehnte Arbeiter kann nicht richtig lesen

Vor allem Menschen, die einfachen Tätigkeiten nachgehen, können oft nicht lesen und schreiben. Bildungsministerin Wanka fordert mehr Anstrengungen bei der Weiterbildung.“

Wobei viele davon keine Voll-Analphabeten sind, sondern nur mühsam oder schlecht schreiblesen können – von Rechtschreibung ganz zu schweigen.

Wenn in meinen Artikeln Fehler enthalten vorkommen, sind das meist z.B. a) „Fehler“ > ich schreibe bewußt anders bzw. „falsch“ oder b) Tippfehler, die ich übersehen habe…

…sicher auch mal eine Wissenslücke. Aber: bei mir ist das ja nun kein Problem, dass mir dauernd zu schaffen macht – ich kann ja ganz gut schreiben und lesen, grins.

Schlimm ist das für die, die es eben NICHT können – nienicht sozusagen. Ich schätze, das ist ein Makel, den viele versuchen zu verschweigen, weil:

„Ich kann nicht gut kochen und habe auch keine große Lust dazu, große Mengen an Pfannen & Töpfen einzusauen um kleine Mengen an Nahrung zu mir zu nehmen – deswegen: Mikrowelle.“

Das kann ich frank/frei zugeben, niemand wird mich deswegen für einen dummen Dödel halten…

„…naja, der Hugo, der macht das eben so. Wenn er einen trifft, der ihm „richtig“ gekochtes offeriert, wird er schon nicht nein sagen.“

„Neien sag´ ich neien – krieg´ich noch ein´ Löffel extra?“

Aber der Nicht-/Schlecht Schreibleser, der kann die Sache nicht so locker sehen…also wird er das von sich aus nicht groß erzählen. Wenn ich so einen träfe, würde ich sicher nicht gleich UNgeheuer erschüttert gucken. Aber iwi merken, dass ich erstaunt bin würde der bestimmt.

Natürlich kann auch einer ohne jede Kenntnisse gewisse, einfache Arbeiten bewerkstelligen – aber der kann´s ja in der Freizeit nicht besser und ist von vielem fast abgeschnitten.

Ich konnte es ja fast nicht glauben, dass es SO viele sind, die bei uns in Deutschland dieses Problem haben.


Herr Hugo schweift wieder einmal ab, dieses Mal ins tiefe Mittelalter zu den Mönchen – die konnten damals schreiben und lesen. Sonst aber nicht viele, um 90% konnten es eben nicht.

Und mußten glauben, was die „Schlauen“ ihnen vorerzählt haben. Denen war das nur zu recht – wer nix weiß, kann keine unangenehmen Fragen stellen. Falls doch, kann man ihn mit Hilfe seines Wissens ziemlich leicht „abbürsten“.

Erinnert mich das an etwas? Jooo – doch: Microsoft wäre froh, wenn recht viieeelllle dembald das neue Win10 S benutzen, dass:

  • „sicherer, schneller und benutzerfreundlicher“ ist – so kommunniziert es zumindest MS
  • „abgeSpeckt“ laut mäßigen Kritikern, „kaStriert“ ist, meint Herr Hugo, der alte Nörgler

Da User ja nur Apps aus dem Store benutzen können, sind sie auch der Frage enthoben, welchen Browser sie nehmen sollen – „jibbet nur den Edge“

G.s.D. dass ich sowas vorher lesen kann – und meine Meinung dazu schreiben. 🙂

Sonst könnte ich doch gar keine klaren Feindbilder aufbauen, grins!